Synagoge in Lengnau im Aargauer Surbtal. | © Barbara Ludwig

Beleuchtete Synagogen in der ganzen Schweiz

Andreas C. Müller, 4.11.18

Vor achtzig Jahren – in der Nacht vom 8. auf den 9. November 1938 –  brannten im damaligen Deutschen Reich die Synagogen. In Erinnerung an diese Reichspogromnacht werden die Synagogen in der Schweiz am 8. November beleuchtet, teilten die jüdischen Dachverbände mit. Parallel dazu finden laut Mitteilung Veranstaltungen statt, an denen Gemeindemitglieder, Fachleute und Überlebende der Schoah zusammenkämen, «um gemeinsam zu gedenken und zu erinnern». Die Schweizer Juden möchten damit die Erinnerung an «die grösste Katastrophe des 20. Jahrhunderts» als Mahnung für künftige Generationen aufrechterhalten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.