Vitus Huonder am Tag seiner Bischofsweihe im September 2007. | © KNA Bild

Bischof Huonder bleibt vorerst im Amt

Marie-Christine Andres Schürch, 22.4.19

Der Churer Bischof Vitus Huonder und die Bistumsleitung bleiben so lange im Amt, bis Huonders Nachfolge geregelt ist. Das teilte das Bistum Chur am Ostermontag, 22. April 2019, mit. Bischof Huonder hätte eigentlich am Ostersonntag, seinem 77. Geburtstag, nach knapp 12 Jahren im Bischofsamt abtreten sollen. Ein neuer Termin für das Ende seiner Amtszeit ist gemäss Mitteilung nicht bekannt. Offen ist auch, wer Vitus Huonder ablösen wird. Neu ist eine solche Verlängerung für das Bistum mit seinen knapp 700’000 Katholikinnen und Katholiken in sechs Kantonen nicht. Bereits Huonders Vorgänger, Bischof Amedée Grab, leitete nach seinem 77. Geburtstag noch fünf Monate die Diözese, als apostolischer Administrator. Huonder hingegen bleibt Bischof, wie ein Sprecher des Bistums Chur auf Anfrage präzisierte.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.