Story der Woche
Viele Kirchgemeinden bauen und 
bewirtschaften Liegenschaften. Die Rendite aus diesen Investitionen wird  
zunehmend wichtiger: Sie gleicht sin­kende Steuereinnahmen aus. | © Röm.-Kath. Kirchgemeinde Brugg/Dario Häusermann
Viele Kirchgemeinden bauen und bewirtschaften Liegenschaften. Die Rendite aus diesen Investitionen wird zunehmend wichtiger: Sie gleicht sin­kende Steuereinnahmen aus. | © Röm.-Kath. Kirchgemeinde Brugg/Dario Häusermann

Die Kirchen als Bauunternehmer: Fair sein und Rendite erwirtschaften

  • Verschiedene Kirchgemeinden im Aargau investieren in Wohnprojekte. Dabei stehen meist Bemühungen um faire, soziale Wohnformen im Zentrum.
  • Grössere Projekte sind aktuell in Würenlos und Lupfig geplant. Allein in Lupfig sollen 30 Wohnungen entstehen.
  • Bei kirchlichen Bauprojekten im Aargau mischt auch die Wohnbaugenossenschaft der Römisch-Katholischen Landeskirche Aargau mit.
(mehr …)
Schülerinnen der Kantonsschule Baden beim Mittagessen im Asylheim «Metropole». | © Roger Wehrli
Schülerinnen der Kantonsschule Baden beim Mittagessen im Asylheim «Metropole». | © Roger Wehrli

Die Kanti Baden entdeckt Afghanistan

  • Nahe bei der Kantonsschule Baden liegt die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Restaurant «Metropol». Seit Februar 2018 treffen sich Kantischülerinnen und -schüler regelmässig mit Asylsuchenden zum Deutschlernen.
  • Um mehr über das Herkunftsland der Asylsuchenden zu erfahren, hat die Kanti Baden eine «Afghanistanwoche» organisiert. Heute Donnerstag, 29.11, und morgen Freitag, 30.11, laufen die letzten Veranstaltungen.
(mehr …)
Erneut tobt ein Plakatkrieg im Abstimmungskampf zur Selbstbestimmungsinitiative der SVP. Letzte Umfragen sehen die Gegner der Vorlage klar vorne. Die Entscheidung fällt am 25. November. | © Andreas C. Müller
Erneut tobt ein Plakatkrieg im Abstimmungskampf zur Selbstbestimmungsinitiative der SVP. Letzte Umfragen sehen die Gegner der Vorlage klar vorne. Die Entscheidung fällt am 25. November. | © Andreas C. Müller

SBI: «Ein Angriff auf die Gewaltenteilung»

  • Am 25. November wird wieder abgestimmt. Von allen nationalen Vorlagen polarisiert die Selbstbestimmungsinitiative am meisten: Sie mobilisiert nebst der Politik und den Wirtschaftsverbänden auch Kirchen und NGOs.
  • Während im Aargau die Reformierte Landeskirche klar gegen die Selbstbestimmungsinitiative Position bezieht, verzichtet die Römisch-Katholische Landeskirche auf eine Stellungnahme.
(mehr …)
Immer mehr Menschen werden bei guter Gesundheit immer älter. Birgit Jeggle-Merz, geschäftsführende Leiterin des Pastoralinstitutes an der Theologischen Hochschule Chur konzeptionierte einen neuen Ausbildungsgang zum Thema Alter mit.
Dieser startet im Januar 2019. | © Anne Burgmer
Immer mehr Menschen werden bei guter Gesundheit immer älter. Birgit Jeggle-Merz, geschäftsführende Leiterin des Pastoralinstitutes an der Theologischen Hochschule Chur konzeptionierte einen neuen Ausbildungsgang zum Thema Alter mit. Dieser startet im Januar 2019. | © Anne Burgmer

Der Begriff Altersseelsorge ist missverständlich

  • Mit einem innovativen deutschschweizweiten Ausbildungsangebot reagiert das Pastoralinstitut an der Theologischen Hochschule Chur auf den Umstand, dass sich die Gesellschaft und damit auch die Sozialgestalt von Kirche verändert: Immer mehr Menschen werden bei guter Gesundheit immer älter.
  • Im Januar 2019 startet der erste thematische CPT-Kurs, der sich an alle Volltheologen und Religionspädagogen wendet, die in Pfarreien und Einrichtungen mit dem Thema Seelsorge mit alten Menschen in Kontakt kommen. Eine Anmeldung ist noch möglich, es gib noch freie Plätze.
(mehr …)
Kinder sind fasziniert von Halloween. Auch katechetisch Tätige werden damit konfrontiert. Wie kann die Kirche Halloween als Chance nutzen? | © Roger Wehrli
Kinder sind fasziniert von Halloween. Auch katechetisch Tätige werden damit konfrontiert. Wie kann die Kirche Halloween als Chance nutzen? | © Roger Wehrli

Halloween kann eine Chance sein

  • An Halloween scheiden sich die Geister. Viele Kinder, Jugendliche und zunehmend auch Erwachsene sind fasziniert von diesem Brauch.
  • Anderen ist das gruslige Treiben am Vorabend von Allerheiligen suspekt.
  • Die Kirche muss Halloween weder lieben noch verteufeln, sollte aber die Chance nicht verpassen,  das zentrale Thema von Halloween aufzugreifen.
(mehr …)
Eine Woche lang wurde geprobt für die Aufführung am Freitagabend: Im Musical «3 Wünsche frei» werden Menschen mit Fantasie gefangengehalten und müssen befreit werden. | © Werner Rolli
Eine Woche lang wurde geprobt für die Aufführung am Freitagabend: Im Musical «3 Wünsche frei» werden Menschen mit Fantasie gefangengehalten und müssen befreit werden. | © Werner Rolli

Ein abendfüllendes Generationenmusical

  • In Aarau bringen Kinder mit ihren Eltern und Grosseltern das Kindermusical «Drei Wünsche frei» auf die Bühne. Die Aufführung ist einmalig und findet statt am Freitag, 5. Oktober 2018, um 20 Uhr in der Kirche Peter und Paul.
  • Horizonte begleitete die über 60 Beteiligten durch die Proben und zeigt, wie im Rahmen eines Feriengenerationenprojekts innert kürzester Zeit ein Musical die Bühnenreife erlangt.
(mehr …)
Wasser ist nicht nur wichtiger Baustein des Lebens. In religiösen Zusammenhängen spielt es bei Reinigungsritualen eine grosse Rolle. Im Christentum markiert die Taufe mit Wasser den Beginn des neuen Lebens als Christ. Je nachdem, woher Wasser stammt, wird ihm eine besondere Kraft zugesprochen. Beispielsweise Lourdeswasser. Doch ist Weihwasser ein Sammlerobjekt? | © Werner Rolli
Wasser ist nicht nur wichtiger Baustein des Lebens. In religiösen Zusammenhängen spielt es bei Reinigungsritualen eine grosse Rolle. Im Christentum markiert die Taufe mit Wasser den Beginn des neuen Lebens als Christ. Je nachdem, woher Wasser stammt, wird ihm eine besondere Kraft zugesprochen. Beispielsweise Lourdeswasser. Doch ist Weihwasser ein Sammlerobjekt? | © Werner Rolli

Weihwasser – mehr als eine chemische Verbindung

  • Wasser ist die Grundlage des Lebens und hat seit jeher auch die Fantasie beflügelt.
  • In verschiedenen religiösen oder spirituellen Zusammenhängen spielt Wasser eine grosse Rolle.
  • In den meisten katholischen Kirchen kann man Weihwasser für den Heim-Gebrauch abfüllen. Doch soll man Weihwasser sammeln?
(mehr …)
Drei Heiligenbüsten mit Reliquien im Sockel. Aber niemand wusste, wer die drei Heiligen in der Pfarrkirche St. Mauritius in Wölflinswil waren. Doch dann erschien eine,  die den drei Männern mit Hartnäckigkeit und Spürsinn auf die Schliche kam. Edith Hunziker nahm die drei bärtigen Kerle ins kunsthistorische Kreuzverhör. | © Roger Wehrli
Drei Heiligenbüsten mit Reliquien im Sockel. Aber niemand wusste, wer die drei Heiligen in der Pfarrkirche St. Mauritius in Wölflinswil waren. Doch dann erschien eine, die den drei Männern mit Hartnäckigkeit und Spürsinn auf die Schliche kam. Edith Hunziker nahm die drei bärtigen Kerle ins kunsthistorische Kreuzverhör. | © Roger Wehrli

Im kunsthistorischen Kreuzverhör

  • Bis vor Kurzem wusste niemand mehr, welche Heiligen die drei Reliquienbüsten in der Pfarrkirche St. Mauritius in Wölflinswil darstellen.
  • Edith Hunziker verrät, wie die Kantonale Denkmalpflege mit detektivischem Spürsinn die Identität der drei Büsten enthüllte.
  • Die Kunsthistorikern berichtet von gesundem Misstrauen, verstaubten Ratsprotokollen und dem Jauchzer der Erlösung.
(mehr …)
Seit Jahren bemüht man sich im Aargau um eine Notschlafstelle, wo Menschen ohne Obdach, geregelte Strukturen und Verbindung zu sozialen Diensten im Winter wenigstens punktuell unterkommen können. Aktuell stehen die Chancen für dieses Projekt so gut wie noch nie | © kna-bild
Seit Jahren bemüht man sich im Aargau um eine Notschlafstelle, wo Menschen ohne Obdach, geregelte Strukturen und Verbindung zu sozialen Diensten im Winter wenigstens punktuell unterkommen können. Aktuell stehen die Chancen für dieses Projekt so gut wie noch nie | © kna-bild

Die Aargauer Notschlafstelle kommt

  • Im kommenden Winter soll es im Aargau endlich eine Notschlafstelle für Obdachlose geben. Abklärungen für eine Liegenschaft in Baden laufen.
  • Treibende Kraft hinter dem Projekt ist eine Interessengemeinschaft unter der Führung der unabhängigen christlichen Sozialinstitution «Hope» in Baden. In der IG vertreten sind auch die Aargauer Landeskirchen, das Beratungszentrum BZBplus Baden sowie die Reformierte Kirchgemeinde Baden.
  • Um die Kosten möglichst gering zu halten, will das «Hope» die geplante Notschlafstelle gemeinsam mit einer Notpension führen.
(mehr …)
Der «Grüne Güggel» ist ein auf kirchliche Verhältnisse angepasstes Umweltmanagementsystem, das Kirchgemeinden bei der Verbesserung ihrer Umweltleistung hilft. In der Schweiz gibt es bereits 16 zertifizierte Kirchgemeinden, jedoch keine im Aargau. Nun gehen die römisch-katholische und die reformierte Kirche im Aargau mit gutem Beispiel voran. Die beiden Landeskirchen ermuntern ihre Kirchgemeinden, gemeinsam den Weg zum «Grünen Güggel» anzutreten. | © Marie-Christine Andres
Der «Grüne Güggel» ist ein auf kirchliche Verhältnisse angepasstes Umweltmanagementsystem, das Kirchgemeinden bei der Verbesserung ihrer Umweltleistung hilft. In der Schweiz gibt es bereits 16 zertifizierte Kirchgemeinden, jedoch keine im Aargau. Nun gehen die römisch-katholische und die reformierte Kirche im Aargau mit gutem Beispiel voran. Die beiden Landeskirchen ermuntern ihre Kirchgemeinden, gemeinsam den Weg zum «Grünen Güggel» anzutreten. | © Marie-Christine Andres

Auf dem Weg zum «Grünen Güggel»

  • Beim Thema Bewahrung der Schöpfung gehen die römisch-katholische und die reformierte Landeskirche Aargau mit gutem Beispiel voran.
  • Sie rufen ihre Kirchgemeinden auf, diesen Herbst gemeinsam mit ihnen das Umweltzertifikat «Grüner Güggel» in Angriff zu nehmen.
  • Der «Grüne Güggel» ist ein Umweltmanagementsystem, das Kirchgemeinden bei der Verbesserung ihrer Umweltleistung hilft. In der Schweiz gibt es bereits 16 zertifizierte Kirchgemeinden, jedoch keine im Aargau.
(mehr …)