Die ausserordentliche Synode sollte in der christkatholischen Augustinerkirche in der Altstadt von Zürich stattfinden. | Georges Scherrer

Coronavirus: Christkatholiken sagen Nationalsynode ab

Andreas C. Müller, 3.3.20

Die Christkatholische Kirche der Schweiz sagt die ausserordentliche Session der Nationalsynode vom 7. März zum Thema «Ehe für alle» wegen der möglichen Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ab. Die Verantwortlichen reagieren damit auf die wachsende Verunsicherung und Angst in der Bevölkerung, die auch vor den Mitgliedern der Kirche nicht Halt mache, teilt die Landeskirche mit. Wann und in welcher Form die ausserordentliche Session nachgeholt werden soll, sei noch unklar und werde in den nächsten zwei bis drei Wochen von den zuständigen Gremien besprochen werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.