Eine Gottesdienstbesucherin empfängt vom Pfarrer die Krankensalbung mit Chrisam. | © Harald Oppitz/KNA

Coronavirus: Keine kollektiven Krankensalbungen

Christian Breitschmid, 10.3.20

Es klingt fast paradox, aber das Bistum Basel weist die Verantwortlichen in den Pfarreien an, zur Vermeidung der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus auf kollektive Krankensalbungen zu verzichten. Dies ist die neuste von aktuell sieben Verhaltensmassnahmen, welche der bischöfliche Kanzler, Thomas Jann, auf der Website des Bistums auflistet.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.