Dieter Wagner, Leiter der Kirchenmusikschule im Aargau KMSA. | © Roger Wehrli

«Die Krise ist eine Chance für alle Schulen»

Andreas C. Müller, 5.4.20
  • Der «Lockdown» hat auch die Kirchenmusikschule Aargau (KMSA) getroffen. Gruppen- und Einzelunterricht finden nicht mehr statt.
  • Der Leiter, Dieter Wagner, sieht die aktuelle Krise aber auch als Chance. Er glaubt, dass die Digitalisierung in den Bildungsstätten einen grossen Schritt nach vorne machen wird.

 

Herr Wagner, welche Folgen hatte der vom Bundesrat verfügte «Lockdown» für die Kirchenmusikschule?
Dieter Wagner:
Die Kirchenmusikschule Aargau hat den Gruppenunterricht bis auf weiteres eingestellt. Bis zu den verschärften Massnahmen des Bundesrates war wenigstens der Einzelunterricht noch erlaubt.

Und Chorproben können wohl auch nicht mehr abgehalten werden, oder? Was empfehlen Sie?
Da sind jetzt gute Ideen gefragt: Man könnte zum Beispiel Chorproben online abhalten.

Und wie geht es jetzt für Ihre Schülerinnen und Schüler weiter?
Sie können mit Hilfe von Youtube üben.

Welche Folgen erwarten Sie für Ihren Betrieb aus der aktuellen Krise?
Auch wenn man noch nicht absehen kann, wie die Corona-Krise die Gesellschaft verändern wird, scheint eines gewiss: Die Digitalisierung in den Bildungsstätten wird einen grossen Schritt nach vorne tun.

 

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.