So präsentiert sich der Innenhof der Kaserne der Schweizergarde im Vatikan zur Zeit. | © Marie-Christine Andres

Doris Leuthards Charisma für die neue Kaserne

kath.ch / mca, 24.4.19

Der Neubau der Kaserne der Schweizergarde im Vatikan kostet 55 Millionen. Die ehemalige Bundesrätin Doris Leuthard wird sich künftig für die Mittelbeschaffung einsetzen. Gemäss einer Meldung von cath.ch wird die ehemalige Bundesrätin ein Patronatskomitee für den Wiederaufbau der Kaserne der päpstlichen Schweizergarde im Vatikan leiten. Dies geht laut cath.ch aus einer Meldung des Nachrichtenportals tio.ch hervor. Eine einfache Renovation ist laut früheren Medienberichten nicht möglich. Das Tessiner Architekturbüro Durisch+Nolli wurde mit einem Vorprojekt für den Neubau beauftragt. Die Einweihung des neuen Gebäudes soll 2023 erfolgen. Die Stiftung für die Renovation der Kaserne hofft gemäss der Meldung von cath.ch, dass die Mittelbeschaffung «vom Charisma und der Dynamik der Ende 2018 aus dem Bund ausgeschiedenen Doris Leuthard profitieren wird». 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.