Simone Curau Aepli, Präsidentin des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes. | © SKF

Frauenbund verlangt Umbau der Kirche

Andreas C. Müller, 26.9.18

Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) sieht im «Patriarchat der katholischen Kirche» eine der Ursachen für die vielerorts zutage gekommenen Missbrauchsfälle. Die katholischen Frauen hätten schon lange unter diesem Patriarchat gelitten, schreibt die Frauenorganisation in einer Mitteilung. Als Reaktion verlangen die katholischen Frauen der Schweiz «tiefgreifende Veränderungen der römisch-katholischen Kirche.» Sie fordern, dass «konkrete Projekte und Prozesse angestossen werden für ein neues Verständnis des Priestertums, zur Gleichberechtigung der Frauen und zur Machtverteilung in der Kirche». All diese Änderungen sind laut SKF notwendig, «damit die Institution Kirche wieder mehr zu dem werden kann, wozu sie vom Evangelium her berufen ist.»

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.