Die feministische Friedensorganisation "cfd" lanciert im Rahmen des internationalen Frauentags am 8. März eine Social Media Aktion gegen digitale Gewalt an Frauen. Mit dem Slogan "Frei sein im Netz!" setzt sie sich dafür ein, dass sich Frauen und Mädchen im Internet selbstbewusst und angstfrei bewegen können. I © Andreas C. Müller

Gegen Gewalt an Frauen im Internet

praktikum, 7.3.19

Mit Blick auf den internationalen Frauentag am 8. März lanciert die feministische Friedensorganisation «cfd» an diesem Tag eine Social Media Aktion, die auf digitale Gewalt an Frauen aufmerksam machen soll. Mit dem Slogan «Frei sein im Netz!» fordert der «cfd» ein gewaltfreies Internet. Wenn Frauen sich in den sozialen Medien selbstbewusst zu Themen positionieren, werden sie häufig beschimpft, bedroht oder belästigt. Deshalb setzt sich der «cfd» dafür ein, dass Frauen und Mädchen sich angstfrei im Internet bewegen können.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.