Auch in der Schweiz sollen bald wieder Gottesdienste stattfinden dürfen. Gespannt schaut man auf die Entwicklung in den Nachbarländern. | © Anne Burgmer

In Deutschland gibt es wieder Gottesdienste

Andreas C. Müller, 23.4.20

Das Bistum Erfurt hat ein Schutzkonzept für Teilnehmer von Gottesdiensten in Kraft gesetzt. Dies, nachdem das deutsche Bundesland Thüringen öffentliche Gottesdienste wieder zugelassen hatte: in geschlossenen Räumen mit bis zu 30 Teilnehmenden und unter freiem Himmel mit bis zu 50 Besuchern unter der Bedingung, dass die staatlichen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Das bedeutet, dass die Gottesdienstbesucher Abstand voneinander halten, Menschen mit Erkältungssymptomen fern bleiben müssen und spezielle Hygienevorschriften für die Kommunion gelten. Am Montag wird die Bundesregierung über einen Rahmenplan zu Vereinbarungen über Gottesdienste beraten. Insgesamt seien bereits 15 Konzepte von Religionsgemeinschaften eingegangen, die aufzeigten, wie Gottesdienste unter strengen Auflagen stattfinden könnten. 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.