Papst Franziskus sendete mit der Einberufung der Jugendsynode das Signal aus, dass er wirklich etwas bewegen und Verantwortung nach unten delegieren möchte. | © kna-bild

Jugendsynode: Schlussdokument auf Deutsch

Andreas C. Müller, 22.12.18

Das Abschlussdokument der Jugendsynode, welche diesen Oktober in Rom abgehalten wurde, ist nun auch auf Deutsch einsehbar. Am Donnerstag veröffentlichte die Deutsche Bischofskonferenz in Bonn eine eigene Übersetzung. Das Dokument fasst die gut dreiwöchige Arbeit der Weltbischofssynode zum Thema «Jugend, Glaube und Berufungsunterscheidung» zusammen. Darin geht es um die unterschiedlichen Lebenswelten junger Menschen weltweit, ihr Verhältnis zu Kirche und Glauben sowie die Frage, wie die Kirche sich ändern muss, um Jugendliche besser begleiten zu können.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.