Am 14. Juni 2019 fand nach 25 Jahren der zweite grosse Frauenstreik in der Schweiz statt. An vielen Orten organisierten sich auch kirchlich Engagierte und in der Kirche berufstätige Frauen zum Frauen*Kirchenstreik. Dieser dauerte bis zum Sonntag, 16. Juni 2019. Besonders der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) hatte zu verschiedenen Aktionen aufgerufen. | © Anne Burgmer

Rückblick auf den Frauenkirchenstreik

Andreas C. Müller, 16.6.20

Vor einem Jahr gingen Frauen für Gleichberechtigung in der Kirche auf die Strasse. In der Amtskirche hat sich seither nichts getan. Kein Grund zur Frustration, sagen drei Kirchenfrauen. Den Streik von vor einem Jahr haben die Frauen gleichwohl positiv in Erinnerung. Von einem «Kristallisationspunkt» spricht Susanne Andrea Birke, bei der Fachstelle Bildung und Propstei der Römisch-Katholischen Kirche im Aargau für den Bereich Frauen* und Gender verantwortlich. Regula Grünenfelder von der Frauenkirche Zentralschweiz spricht von einer «Unterbrechung der Resignation».

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.