Kostbare Gefässe für die Feier der Eucharistie. | © pajala, Pixabay

Kirche soll auf Gold verzichten

Andreas C. Müller, 23.10.19

Einen Verzicht auf neue liturgische Gefässe aus Gold sowie auf goldene Eheringe hat der Amazonas-Missionar Dario Bossi am Rande der in Rom tagenden Bischofssynode gefordert. Der aus Italien stammende Bossi berichtete, dass die Goldsuche und Goldgewinnung im Amazonasgebiet zu schweren Umwelt- und Gesundheitsschäden, insbesondere bei Indigenen, führe. Daher wäre es ein wichtiger symbolischer Akt, wenn kirchliche Stellen bewusst auf die Nutzung von weiterem Gold in der Liturgie verzichten würden. In der katholischen Liturgie werden seit vielen Jahrhunderten vorzugsweise Kelche, Hostienschalen und andere liturgische Geräte benutzt, die vergoldet sind, oder aus sonstigen Edelmetallen bestehen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.