2019 gab es soviele Austritte wie noch nie in der Reformierten Kirche Aargau | © Roger Wehrli

Kirchenstatistik: Ein Eintritt auf zwanzig Austritte

Andreas C. Müller, 27.11.19

Das Schweizerische Pastoralsoziologische Institut SPI hat die Kirchenstatistik fürs 2018 veröffentlicht. Demzufolge verliert die katholische Kirche auch in der Schweiz immer mehr Mitglieder. Auf einen Eintritt kämen laut Medienmitteilung zwanzig Austritte. Alles in allem seien letztes Jahr mehr als 25 000 Personen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Im Jahre 2017 seien es rund 20 000 Personen gewesen. Besorgniserregend sei überdies der Umstand, dass katholische Eltern ihre Kinder nicht mehr konsequent taufen liessen. Rund ein Drittel aller Kinder von katholischen Eltern würden nicht getauft. In der Schweiz leben drei Millionen Katholiken.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.