Alessandra Zumthor, Direktorin des «Giornale del Popolo». Dieses ist die einzige verbliebene katholische Tageszeitung der Schweiz. Sie existiert seit 92 Jahren. | © zvg

Letzte katholische Tageszeitung stirbt

Andreas C. Müller, 19.5.18

Die letzte verbliebene katholische Tageszeitung der Schweiz macht am Samstag dicht. Dies teilt der Bischof von Lugano, Valerio Lazzeri, am Donnerstag mit. Der Bischof ist Herausgeber des «Giornale del Popolo». Die Schliessung der Zeitung steht in Zusammenhang mit der laufenden Liquidation des Werbevermarkters Publicitas in Opfikon, wie das Bistum mitteilt. Das «Giornale del Popolo» lebte zu einem grossen Teil von den Einkommen aus der Werbung. Diese fielen aufgrund von tiefgreifenden Problemen bei der Publicitas aus.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.