Genf mit Blick auf seine Kathedrale. | © pixabay

Messe verschoben, auf Abendmahl verzichtet

Andreas C. Müller, 1.3.20

Nach dem Verbot von Grossveransaltungen mit über 1000 Personen durch den Bundesrat ist auch die für gestern geplante, erste katholische Messe seit der Reformation in der heute reformierten Kathedrale von Genf wegen der Corona-Gefahr auf den 30. Mai verschoben worden. Der Schwizer Evangelische Allianz SEA des Weiteten empfohlen, in den kommenden zwei Wochen auf das Abendmahl zu verzichten. Das Verbot des Bundesrates läuft am 15. März aus.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.