Siggenthal

Brühlstrasse 16

5416 Kirchdorf

T+41 56 296 20 40
Esilvia.hofer@kath-siggenthal.ch
PfarreiblattPDF / Archiv

Gottesdienste

Freitag, 22. Februar

18.30
Nussbaumen: Taizé-Gebet in der reformierten Kirche

19.00
Untersiggenthal: Generalversammlung des Frauenbundes

Samstag, 23. Februar

18.00
Untersiggenthal: Kommunionfeier mit Lara Tedesco
Dreissigster für Beatrice Umbricht

Sonntag, 24. Februar

7. Sonntag im Jahreskreis

09.30
Kirchdorf: Eucharistiefeier mit Yosef
Langga
Gedächtnis für Dieter Rinderknecht
Jahrzeit für Ruedi und Rösli Rinderknecht-Flück

10.15
Untersiggenthal: Kommunionfeier mit Lara Tedesco, begleitet vom Männerchor

10.45
Nussbaumen: Familiengottesdienst zum Start in den Firmkurs mit Michael Lepke
Taufe von Samira Sofia Bühler

Dienstag, 26. Februar

09.30
Kirchdorf: Eucharistiefeier mit Yosef
Langga

17.00
Untersiggenthal: Rosenkranzgebet

Mittwoch, 27. Februar

09.15
Nussbaumen: Kommunionfeier mit Michael Lepke

09.15
Untersiggenthal: Eucharistiefeier mit Yosef Langga und der Liturgiegruppe des Frauenbundes
Gedächtnis für Emma Umbricht

15.00
Untersiggenthal: Firmkurs, Einführung ins Christsein im Pfarreizentrum

15.30
Nussbaumen: Contact, Mittwochskaffee im Begegnungszentrum

17.00
Kirchdorf: Rosenkranzgebet

Donnerstag, 28. Februar

11.30
Untersiggenthal: Mittagstisch für Senioren im Altersheim Sunnhalde

Herz-Jesu-Freitag, 1. März

14.00
Nussbaumen: Seniorenfasnacht im Gemeindesaal

16.15
Nussbaumen: Kommunionfeier im Zentrum für Alter und Gesundheit mit Konrad Krattenmacher

19.00
Untersiggenthal: ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen

Samstag, 2. März

14.00
Nussbaumen: Vorbereitungssamstag zur Erstkommunion mit den Eltern und den Kindern im Begegnungszentrum

18.00
Untersiggenthal: Kommunionfeier mit Konrad Krattenmacher
Jahrzeit für Eugenio Cumetti

Veranstaltungen

Laudate omnes gentes

Unser ökumenisches Taizé-Gebet

Am Freitag, 22. Februar, findet im reformierten Kirchenzentrum wieder das nächste ökumenische Taizé-Gebet statt – mit wohltuender Stille und meditativen Gesängen. Ein besonderer Abschluss der Arbeitswoche, aber auch eine gute Einstimmung in das Wochenende! Lassen Sie sich beschenken!

Frauenpower

Die Generalversammlung des Frauenbunds Untersiggenthal

Die Einladungen zur Generalversammlung des Katholischen Frauenbunds Untersiggenthal wurden den Mitgliedern zwar schon zugestellt. Dennoch möchten wir es nicht versäumen, auch Nichtmitglieder und Interessierte zur 98. Generalversammlung vom 22. Februar einzuladen. Sie beginnt um 19 Uhr im Pfarreizentrum Untersiggenthal. Da wie immer ein kleiner Imbiss offeriert wird, bitten wir alle Interessierten zur besseren Planung bis 16. Februar um eine Anmeldung – und zwar über die Nummer 056 288 25 23 bei Ursula Lüscher oder über uluescher@gmx.ch. Wir freuen uns jedenfalls auf viele Teilnehmerinnen!

Aufgenommen

Unsere Taufen

Am Sonntag, 24. Februar, wird Samira Sofia Bühler, Tochter von Kevin Bühler und Sara Murciano, durch die Taufe in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Wir freuen uns mit den Eltern und wünschen alles Gute und Gottes Segen.

Alles, was zählt!

Unser Gottesdienst zum Start in den Firmkurs

Am Sonntag, 24. Februar, gibt es eine hervorrangende Gelegenheit, die Jugendlichen, die dieses Jahr am Firmkurs Obersiggenthal teilnehmen, kennenzulernen – und zwar im Sonntagsgottesdienst in Nussbaumen. Der Gottesdienst steht unter dem Thema «Alles, was zählt!» Wir würden uns ausserordentlich freuen, wenn Sie uns zu diesem Gottesdienst besuchen würden!

Christ sein – Was heisst das eigentlich?

Zum Einführungsanlass des Firmkurses Untersiggenthal

Am Mittwoch, 27. Februar, treffen sich die Teilnehmer des Firmkurses Untersiggenthal zu einer Einführung in das Christsein. Ein Nachmittag, bei dem unsere Jugendlichen der Frage nachgehen, was uns als Christen eigentlich ausmacht. Wir wünschen ihnen viel Spass dabei!

Gemeinsam essen

Unser Seniorenmittagstisch in Kirchdorf

Am Mittwoch, 20. Februar, treffen wir uns wieder im Restaurant Paradies in der Paradiesstrasse 10 zum gemeinsamen Mittagessen. Anmeldungen nimmt Madeleine Studer unter der Nummer 056 282 47 26 oder unter madlen51@bluewin.ch entgegen. Wir freuen uns, wenn wieder alle dabei sind! Aber auch neue Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

Zusammen essen

Unser Seniorenmittagstisch

Am Donnerstag, 28. Februar, treffen wir uns im Altersheim Sunnhalde wieder zum gemeinsamen Mittagessen. An- und Abmeldungen sind bis zwei Tage vorher an Hugo Blikisdorf unter der Nummer 056 288 21 30 zu richten. Wir freuen uns, wenn wieder alle dabei sind! Aber auch neue Gäste sin jederzeit herzlich willkommen!

Total verrückt

Unsere Seniorenfasnacht

Am Freitag, 1. März, lädt der Katholische Frauenbund Obersiggenthal wieder zur beliebten Seniorenfasnacht in den Gemeindesaal von Nussbaumen ein. Für Musik ist gesorgt. Und auch ein kleiner Imbiss wird offeriert. Der Anlass ist kostenlos. Stattdessen wird eine kleine «Topfkollekte» erhoben. Wir hoffen, dass wieder viele verkleidete und maskierte Seniorinnen und Senioren kommen. Aber auch unverkleidete Gäste sind herzlich willkommen! Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte über die Nummer 056 282 49 46 an Vreni Fink. Und wer abgeholt werden möchte, melde sich ebenfalls unter dieser Nummer.

Kommt, alles ist bereit!

Unser Gottesdienst zum ökumenischen Weltgebetstag

Der ökumenische Weltgebetstag ist ein Anlass, der in über 170 Ländern der Welt jeweils am gleichen Tag gefeiert wird. So geht in 24 Stunden ein gemeinsames Gebet rund um die Welt, und es ist immer ein besonderes Gefühl, ein Teil dieser weltweiten Begegnung zu sein! Dieses Jahr findet der Weltgebetstag am Freitag, 1. März, in der Kirche Untersiggenthal statt – und zwar zum Thema «Kommt, es ist alles bereit!». Die Verfasserinnen der diesjährigen Liturgie kommen aus Slowenien. Sie laden uns ein, ihr Land, ihren Alltag und ihre Sorgen kennenzulernen. Der Gottesdienst wird durch die jungen Musiker der «Otravaband» bereichert. Im Anschluss an den Gottesdienst werden kulinarische Kostproben aus Slowenien serviert und die Missionsstrickgruppe Baden verkauft Strickwaren zugunsten der Projekte des Weltgebetstags. Herzlich willkommen!

Ich bin da, wo du bist

Unser Erstkommunionvorbereitungssamstag in Nussbaumen

«Ich bin da, wo du bist» – Unter diesem Thema steht der diesjährige Vorbereitungssamstag zur Erstkommunion in Nussbaumen, der am Samstag, 3. März, stattfindet. Nach dem Brotbacknachmittag und dem Modellieren der Erinnerungskreuze machen sich 21 Kinder mit ihren Eltern wieder gemeinsam auf den Weg zur Erstkommunion. Sie werden auf spielerische und kreative Art und Weise auf die Suche nach dem Geheimnis der Erstkommunion gehen. Eine Bibelgeschichte wird ihnen dabei behilflich sein. Aber auch die Musik wird nicht zu kurz kommen, sodass der Anlass nicht nur etwas für den Kopf, sondern auch für das Herz und die Hand sein wird. Auf dem Weg zur Erstkommunion wird der Nachmittag unsere Kinder auf jeden Fall wieder ein ganzes Stück weiter bringen! Wir freuen uns auf einen spannenden und wegweisenden Nachmittag.

Informationen

Herzlichen Dank!

Unsere Kollekten im Januar

Pfarrei Liebfrauen Nussbaumen:

06. Inländische Mission Fr. 237.00

13. Solidaritätsfonds Mutter und Kind Fr. 281.40

27. Regionale Caritas-Stellen Aargau Fr. 101.10

Pfarrei St. Peter & Paul Kirchdorf

06. Inländische Mission Fr. 103.10

13. Solidaritätsfonds Mutter und Kind Fr. 90.90

20. Caritas Schweiz Fr. 280.75

27. Regionale Caritas-Stellen Aargau Fr. 111.00

Pfarrei Herz Jesu Untersiggenthal

06. Inländische Mission Fr. 388.00

13. Solidaritätsfonds Mutter & Kind Fr. 198.80

20. Tel. 143 - Die Dargebotene Hand Fr. 228.55

27. Regionale Caritas-Stellen Aargau Fr. 205.90

Besten Dank für Ihre Spenden!

sonstige Mitteilungen

unsere Gottesdienste und Veranstaltungen

Nicht enden wollender Applaus

Zur «Sechsten Nussbaumer Opernnacht»

«Opernnacht» – Das ist ja etwas, das man sonst eigentlich nur an den ganz grossen Opernhäusern dieser Welt geniessen kann – in der Wiener Staatsoper zum Beispiel, im Opernhaus Zürich, in der Semperoper von Dresden, in der Metropolitan Opera von New York und natürlich auch in der Scala von Mailand. Am 26. Januar war die Scala allerdings nicht in Mailand, sondern hier – mitten in einer unserer Pfarrein: «La Scala die Nussbaumen»! Unter der Begleitung von Mihaela Stefanova sowie Patricia Brühwiler und Doris Affentranger vom Duo «Harparimba» sagen Angela Kerrison, Nevena Rouben, Davide Galassi und Yves Brühwiler nicht nur Arien und Duette von Giuseppe Verdi, Charles Gounod, Camille Saint-Saëns und Francesco Paolo Tosti, sondern auch weltbekannte Hits aus der jüngeren Musikgeschichte. Und das alles zugunsten unserer Kinder- und Jugendprojekte im albanischen Kallmet – in einer der ärmsten Regionen Europas! Als die Künster am Ende des Konzerts dann auch noch das «Amazing Grace» sagen – jene «Hymne an das Leben», die auch Barak Obama bei der Trauerfeier für die Opfer des Anschlags von Charlston gesungen hat, bei dem am 17. Juni 2015 neun Afroamerikaner getötet worden waren, war für die rund 450 Besucher kein Halten mehr! Nicht enden wollender Applaus brandete auf! Kein Wunder, dass sich dann auch das Spendenergebnis sehen lassen konnte. Fr. 6’402.70 kamen zusammen, die jetzt ohne jeden Abzug unseren Kinder- und Jugendprojekten in Kallmet zugutekommen. Wir danken unseren Künstern für diesen wunderbaren Abend und freuen uns schon jetzt auf die nächste Ausgabe der «Opernnacht», die allerdings erst im Januar 2021 stattfinden wird.

Eines der Projekte könnte etwa das Projekt «Wegbegleitung» der Aargauer Landeskirchen sein, bei dem Menschen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, durch freiwillige Mitarbeiter begleitet werden. Das könnte zum Beispiel die Mithilfe bei der Wohnungssuche sein, die Betreuung der Kinder solange die Mutter krank ist oder die Mithilfe bei der Schuldensanierung durch das Sortieren und Überweisen der monatlichen Rechnungen. Insgesamt möchten wir die diakonischen Bemühungen unseres Pastoralraums in Zukunft aber auch wesentlich «sichtbarer» und zum Gesprächsstoff für die Menschen machen. Dazu soll es eine «Bänkli-Aktion» geben, bei der bis September 2019 auf allen unseren Kirchplätzen Bänke aufgestellt werden, die nicht nur das Logo unseres Pastoralraums, sondern auch den Satz «Bei uns haben alle Platz» tragen. Bis Dezember 2019 soll dann auch das ökumenisch organisierte Angbot für Flüchtlinge «Treffpunkt am Wasserschloss» in Untersiggenthal und Turgi weiter ausgebaut werden. Ab Januar 2019 ist das Sozialprojekt in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingstreff «Contact» in Nussbaum ein fester Bestandteil der Firmkurse Ober- und Untersiggenthal. Bis Dezember 2020 soll schliesslich auch ein diakonisches Projekt oder dauerhaftes Angebot für den ganzen Pastoralraum eingerichtet werden, bei dem Menschen unterschiedlicher Generationen zusammenkommen sollen. Sie sehen also: Auch im Bereich der Diakonie wird sich in den nächsten Jahren einiges tun!

Schwerpunkt Diakonie

Zur Arbeit des Pastoralraumteams

Im vergangenen Jahr hat die Projektgruppe zur Errichtung unseres Pastoralraums ja insgesamt acht Bereiche der Seelsorge benannt, die wir in den kommenden Jahren etwas intensiver pflegen wollen. Vier dieser sogenannten «pastoralen Schwerpunkte» wurden uns damals von der Bistumsleitung empfohlen. Weil uns darüber hinaus aber auch noch ein paar andere Bereiche wichtig schienen, haben wir uns noch für vier weitere Schwerpunkte entschieden. Derzeit ist das Pastoralraumteam – zu dem neben dem Pastoralraumleiter Michael Lepke und den Seelsorgern Lara Tedesco und Yosef Langga auch noch unser Jugendseelsorger Matthias Villiger, unsere Fachstellenleiterin für die Katechese Isabelle Hitz, unsere Katechetin Martina Petranca und unser Alters- und Flüchtlingsseelsorger Konrad Krattenmacher gehören – dabei, diese Schwerpunkte zu bearbeiten und für die nächsten vier Jahre konkrete Teilziele zu benennen. Inzwischen ist das auch für den Schwerpunkt Diakonie geschehen. Damit meinen wir jenen Bereich der Seelsorge, in denen wir uns als Christen ganz bewusst in den Dienst anderer Menschen stellen wollen – und zwar insbesondere auch in den Dienst jener, die in unserer Gesellschaft üblicherweise zu kurz kommen. In seiner Sitzung vom 9. Januar hat das Pastoralraumteam nun entschieden, welche Ziele es in diesem Bereich zukünftig verfolgen möchte. Zusammen mit dem Projekt «08/16» der Fachstelle Diakonie der Landeskirche Aargau soll bis Oktober 2019 zuerst einmal eine Situationsanalyse durchgeführt werden. Dabei wollen wir sehen, was bei uns im Bereich der Diakonie bereits da ist, aber auch schauen, was noch fehlt. Die Projekte, die daraus entstehen, sollen dann bis Juli 2020 umgesetzt werden.

themen aus dem Pastoralraum

Agenda