Patrizia Bertschi, Präsidentin des Vereins Netzwerk Asyl, engagiert sich mit viel Energie für die Belange der Asylsuchenden. | © Roger Wehrli

Patrizia Bertschi als Aargauerin des Jahres?

Andreas C. Müller, 6.11.18

Seit 13 Jahren ist Patrizia Bertschi Präsidentin des Vereins Netzwerk Asyl Aargau. Als solche hat sich die frühere SP-Grossrätin  ehrenamtlich für Asylsuchende eingesetzt mit dem Ziel: die Lebensbedingungen von geflüchteten Menschen zu verbessern. Ihr Netzwerk aus 300 Freiwilligen betreibt sieben Treffpunkte für Asylsuchende im Aargau. Nachdem Patrizia Bertschi bereits 2014 mit dem Frauenpreis des Aargauischen Katholischen Frauenbundes geehrt wurde, ist sie dieses Jahr nun neben sechs weiteren Kandidaten für den NAB-Award Aargauer des Jahres nominiert. Unter den weiteren Anwärtern auf den Preis befinden sich auch der Radrennfahrer Silvan Dillier und Urs Wehrli vom schweizweit bekannten Komikerduo Ursus & Nadeschkin. Der Preis von der Neuen Aargauer Bank NAB ausgerichtete Preis ist mit 5000 Schweizer Franken dotiert.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.