Rohrdorf, St. Martin

Ringstrasse 14

5452 Oberrohrdorf

Gottesdienste

Sonntag, 25. August

10.30
ökumenischer Kumbaya-Gottesdienst in der ref. Kirche Rohrdorf; Kathrin Bichsel von Christoph Cohen

Donnerstag, 29. August

08.30
Rosenkranzgebet

09.00
Gottesdienst; Christoph Cohen

18.00
Eucharistische Anbetung

Samstag, 31. August

Kollekte: Theol. Fakultät Luzern

18.00
Gottesdienst; Christoph Cohen und Liturgiegruppe
Erste Jahrzeit für Ida Huser-Kaufmann von Staretschwil / Jahrzeit für Castor Huser-Kaufmann von Staretschwil / Anton Kaufmann von Staretschwil / Maria Kaufmann-Böni von Staretschwil / Beda Hauser von Oberrohrdorf / Anna und Josef Koller-Stirnimann und Lukas Koller von Niederrohrdorf

Montag, 2. September

09.00
Eucharistische Anbetung

Donnerstag, 5. September

08.30
Rosenkranzgebet

09.00
Gottesdienst; Josef Bürge

Sonntag, 8. September

10.30
PastoralraumGottesdienst in Künten; Kazimierz Walkowiak, Christoph Cohen und Josef Bürge

Montag, 9. September

09.00
Eucharistische Anbetung

Donnerstag, 12. September

08.30
Rosenkranzgebet

09.00
Eucharistiefeier; Kazimierz Walkowiak

Veranstaltungen

21. Sonntag im Jahreskreis

«Dort wird Heulen und Zähneknirschen sein, wenn ihr seht, dass Abraham, Isaak und Jakob und alle Propheten im Reich Gottes sind, ihr selbst aber ausgeschlossen seid. Und sie werden von Osten und Westen und von Norden und Süden kommen und im Reich Gottes zu Tisch sitzen.»

Ich kann mir meines Heiles nicht sicher sein – das ist für mich die Quintessenz der durchaus harten und barschen Worte Jesu. Ich darf mir meines Heiles nicht sicher sein – ich darf darauf hoffen, ich darf darum bitten, doch eine Garantie habe ich nie. Die Gnade Gottes ist keine billige Gnade: „Wir haben doch in deinem Beisein gegessen und getrunken und du hast auf unseren Straßen gelehrt“ – das ist zu wenig. Das wäre in der Tat billige Gnade.

Habe ich denn auch Gemeinschaft gesucht mit Jesus, heißt, habe ich Gemeinschaft gesucht, mit denen, die an den Rand gedrängt sind? Habe ich Jesus nicht nur lehren gehört, sondern bin seinen Lehren auch gefolgt? Oder habe ich auch Unrecht getan? Das sind ein paar Fragen, denen ich mich stellen muss.

Jesus ist auf dem Weg nach Jerusalem, auf dem Weg ins Leid. Bin ich bereit, ihm nachzufolgen? Stelle ich mich an die Seite der Leidenden? Noch ein paar Fragen und ich spüre, die Tür wird enger. Ich bin Christ, getauft und gefirmt, doch deshalb ist die Tür ins Himmelreich kein Scheunentor für mich. Wie weit die Tür ist, entscheide nicht ich. Jesus ist auf dem Weg ans Kreuz. Sein Leiden und Sterben verheißen Gnade, die er teuer erkauft hat. Auf diese Gnade darf ich hoffen – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Michael Tillmann

Sonntag, 25. August, 10.30 Uhr in der reformierten Kirche Rohrdorf.

Der ökumenische Familiengottesdienst für alle! Mit einer Geschichte über gute Absichten, die ihr Ziel verfehlen und über die Liebe, die auch Fehler und Scherben überdauert.

Während der Predigt findet für die Kinder ein separates Programm zur Vertiefung des Themas statt.

Mit Kathrin Bichsel, Christoph Cohen und Team. Musik: Monika Mayer

Einladung zum Chilekafi

Am Sonntag, 1. September 2019 haben wieder alle die Gelegenheit, nach dem 9.30 Uhr Gottesdienst in Gut Hirt im Chilekafi Einkehr zu halten.

Fiire mit Chline

Sonntag, 1. September 10.00 Uhr, Ref. Kirchgemeindehaus Rohrdorf «Zächaus». Die Feier ist ausgerichtet für Familien mit Kindern bis ca. 7 Jahren. Die Feier dauert ca. 40 Minuten.

22. Sonntag im Jahreskreis

«Mein Sohn, bleibe bescheiden und du wirst geliebt werden….»

Wie sieht man mich?

Wie werde ich wahrgenommen?

Wie muss ich, will ich mich präsentieren?

Ich muss kein Angeber sein!

Ich weiss nicht alles besser!

Ich muss nicht der Schönste, die Gescheiteste sein!

Ich muss nicht alles verstehen, alles können!

Jesus sagt: «Wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden.»

Ein Psychologe sagt: « Wer sich selbst erhöht, ist vorher erniedrigt worden.»

Ich bin Ich – mit all meinen Stärken und Schwächen

Ich darf in Gelassenheit leben – in Gott –

In aller Bescheidenheit – mit gesundem Selbstwertgefühl!

Ök. Meditationsabend

Montag, 2. September, um 20.00 Uhr im Ref. Kirchgemeindehaus Rohrdorf; Infos: Ingun Ch. Wullschleger Tel. 056 496 29 27

Frauengemeinschaft Rohrdorf

Zur Erinnerung: Mittwoch, 11. September, Ausflug Büren a.A.-Chasseral-Schifffahrt vom Bieler- zum Neuenburgersee. Sie können sich noch bis zum 3. 9. anmelden. Auch Nichtmitglieder, sowohl Männer wie Frauen, sind herzlich willkommen!

Kontaktperson: Beatrice Koller, Tel. 056 496 11 16, Mail: bearos.koller@icloud.com

Molweni - The Spirits a cappella

Beim Gospelkirchentag 2018 in Karlsruhe stachen The Spirits als einziger Schweizer Chor nicht nur aufgrund ihrer Nationalität hervor: sie hatten ein reines a cappella Programm einstudiert, welches zu Standing Ovations führte und helle Begeisterung auslöste.

Nun soll dieses Programm in leicht modifizierter Form auch auf heimischem Boden zur Aufführung gelangen. Mit acht Liedern liegt der Schwerpunkt auf dem Gebiet der traditionellen Spirituals. ‚Didn’t my Lord deliver‘ und ‚Walk with me‘ dürften hiervon die bekanntesten Titel sein, welche vom Chorleiter Thomas A. Friedrich arrangiert wurden. Sechs Afros, zumeist in der Originalsprache Suaheli, stehen den Spirituals in punkto Intensität und Kraft in nichts nach und bilden die zweitstärkste Gruppe. Drei weitere Lieder sind dem Genre des Soft-Pop zuzuordnen, bei denen man bei ‚Dreaming’ von Lorenz Maierhofer durchaus zu träumen vermag. Ein kleines Genre bilden zwei Lieder aus dem Bereich ‚Modern Gospel‘, wobei ‚The Lily of the Valley’ achtstimmigen A-Cappella-Gesang vom Chor verlangt. Die speziellste Gruppe bilden zwei Gesänge auf Hebräisch und Lateinisch, die wie Leuchttürme aus der Stilrichtung der übrigen Lieder herausragen: Das ‘Shalom aleichem’ von Gil Aldemá und das ‘Ave Maria’ von Henri Nibelle.

Insgesamt wird es ein kurzweiliges frisches Konzerterlebnis werden, ganz nach dem Motto «Molweni! – Willkommen!»

Der Eintritt ist frei, Kollekte am Ausgang.

Sa. 7. September, 20:00, Kath. Kirche Baden So 8. September, 17:00, Kath. Kirche Guthirt

www.thespirits.ch

Treff am Sonntag

Sonntag, 8. September, 14.15 Uhr; Treffpunkt: alte Post Niederrohrdorf

Ein Treffen für Menschen, die den Sonntag gerne gemeinsam verbringen. Eingeladen sind alle Menschen jeder Konfession. Eine Stunde spazierengehen mit anschliessendem Höck. Ausrüstung: wettergemässe Kleidung und gute Schuhe.

Organisation: Ruth Fritschi 056 496 19 77; Information: Sekretariat 056 496 47 50

Informationen

Spaghettata des Solidaritätsfonds Amuluche, Rohrdorf

Mit Freude lädt Sie der Verein bereits zur 10. Spaghettata ein. Geniessen Sie die familienfreundlichen Preise , die exquisiten Saucen, den reichhaltigen Salatteller und die grosse Auswahl am Dessert-Büffet. Mit dem Reinerlös unterstützen wir den Ausbau der neuen Pestalozzi-Sekundarschule in Eha Alumona, Nigeria. Amuluche Nnamani wird auch dieses Jahr, dank eines Gönners, wieder bei uns sein und uns gerne über die Fortschritte am Bau informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. So. 22. Sept. 2019: 09.30 Salbungsgottesdienst, 11.00-14.00 Spaghettata Niederrohrdorf, Zentrum Gut Hirt (et)

Wochenprogramm

Freitag, 13. September: 11.30 Uhr Senioren-Essen in der Pizzeria Sonne in Niederrohrdorf

Eucharistische Anbetung

- Christus mitten unter uns - Kirche St. Martin, Oberrohrdorf

Wir sind eine kleine Gruppe, die seit 2001 wöchentlich eucharistische Anbetung hält. Wir lieben es, vor Gott hinzutreten, IHM zu danken, IHN zu loben und IHN um Hilfe anzurufen.

*Unsere persönlichen Anliegen sind vielfältig, wie auch die von anderen Personen, die an uns herangetragen werden. All diese Anliegen bringen wir vor Gott, und in grosser Dankbarkeit hoffen wir auf seinen Beistand.*

Neu findet die eucharistische Anbetung Montags von 9.00 – 10.00 Uhr in der Kirche St. Martin statt.

Gebetsanliegen können an die Handynummer 077 527 38 79 gesendet werden oder direkt vor Ort mitgebetet werden. Die Anliegen werden anonym vorgetragen

Während den Schulferien fällt die eucharistische Anbetung aus! Emmi Erni und Team

Wir nahmen Abschied

Am 5. August von Amerigo Trentini, geb. 1935, von Oberrohrdorf

Am 6. August von Franz Rimann, geb. 1927, von Oberrohrdorf

«Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen» Albert Schweitzer

Glückwunsch zur Taufe

In unsere christliche Glaubensgemeinschaft wurden durch das Sakrament der Taufe aufgenommen:

Yannick Bühlmann; Sohn der Bühlmann Stefanie und des Bühlmann Marcel von Remetschwil

Noe Florian Jurinak; Sohn der Jurinak Ksenija und des Holenweger Tobias von Oberrohrdorf

Eltern und Verwandten wünscht die Pfarrei viel Freude und Gottes reichen Segen.