Seon, St. Theresia v. K. J.

Birchmattstrasse 24

5703 Seon

T062 775 18 58
F062 775 40 92
Esekretariatseon@kathlenzburg.ch
Wwww.pfarrei-seon.ch
PfarreiblattPDF / Archiv

Gottesdienste

Gebotener Fast- und Abstinenztag

Aschermittwoch, 26. Februar

18.00
Feier für Jugendliche, Schülerinnen und Schüler mit Begleitpersonen und Katechetinnen

19.30
Wortgottesfeier
mit Gerhard Ruff
mit Segnung und Austeilung der Asche
Kollekte: Fastenopfer

Freitag, 28. Februar

18.00
Beten des Friedens-Rosenkranzes

18.30
Eucharistiefeier
mit Pater Anton Schönbächler

1. Fastensonntag

Sonntag, 01. März

09.30
Eucharistiefeier mit Krankensalbung
mit Pater Franz Toni Schallberger
und Gerhard Ruff
Musik: Kirchenchor Liturgia, Leitung;
Florian Zaunmayr, Orgel; Kurt Seiler

17.30
Wortgottesfeier mit Gerhard Ruff
Kollekte in beiden Gottesdiensten:
Onko Spitex

Mittwoch, 04. März

19.30
Andacht italienische Gebetsgruppe

Freitag, 06. März

18.00
Beten des Friedens-Rosenkranzes

18.30
Eucharistiefeier
mit Pater Franz Toni Schallberger,
anschliessend stille Anbetung

2. Fastensonntag

Samstag, 07. März

19.00
Eucharistiefeier italienisch - deutsch
mit Don Luigi Talarico und Gerhard Ruff

Sonntag, 08. März

10.30
Ökum. Gottesdienst zum Suppentag
in der Reformierten Kirche Seon
mit ref. Pfarrer Jürgen Will und
Gerahrd Ruff

10.30
Ökum. Kindergottesdienst
parallel im Ref. Pfarreizentrum
Thema: Schöpfung
Nach dem Gottesdienst sind alle
zum ökum. Suppenzmittag eingeladen

Freitag, 13. März

18.00
Beten des Friedens-Rosenkranzes

18.30
Eucharistiefeier
mit Pater Anton Schönbächler

Veranstaltungen

Ökumenische Frauengruppe

Weltgebetstag, Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, in der reformierten Kirche Seon:

Aus Zimbabwe kommt die Weltgebetstagsfeier 2020. Die Verfasserinnen schreiben zum Thema «Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!» (nach Joh. 5,8) eine Liturgie vor dem Hintergrund der Geschichte ihres Landes. Nach 37 Jahren Schreckensherrschaft unter Robert Mugabe gab es 2018 demokratische Wahlen. Auch wenn die Situation unter dem neuen Präsidenten Emmerson Mnangagwa nicht wesentlich besser ist als vorher, bedeuteten die Wahlen einen Aufbruch. Junge Menschen, die zum ersten Mal wählten, suchen einen Weg des Friedens und der Versöhnung. Sie werden unterstützt durch die Kirchen, die Friedenserziehung fördern wollen. Zur Feier sind Frauen und Männer herzlich eingeladen.

Ökumenischer Frauezmorge

Dienstag, 10. März, 9-11 Uhr, im ref. Kirchgemeindehaus: "Drei Kilo zu viel und andere Frauengeheimnisse", mit Referentin Karin Härry. Viele Frauen beschäftigen sich mit ihrem Äusseren, und das ist an sich nichts Schlechtes. Aber was steckt dahinter, wenn uns dieses Thema anfängt zu bestimmen? Frau Härry erzählt von kleinen Geheimnissen der Frauen, die ihren Alltag beeinflussen. Wir lernen, uns nicht länger von eigenen oder Ansprüchen unseres Umfeldes bestimmen zu lassen. Mit Gott an der Seite, lässt es sich auch dann befreit leben, wenn nicht alles perfekt ist. Mit Kinderhütedienst und freiwilligem Unkostenbeitrag.

Ökumenische Wandergruppe

Am Mittwoch, 11. März, findet nachmittags die erste Wanderung dieses Jahr statt. Treffpunkt ist am Bahnhof Seon. Über Startzeit und Wanderroute informiert Sie vor jeder Wanderung Maria Müller 062 775 26 38, mue_weh@bluewin.ch

60 plus

Freitag, 13. März, 14 Uhr, im Pfarreisaal Seon: Vortrag zum Jakobsweg von Gerhard Ruff.

Informationen

Ola Tomás, willkommen Thomas

Wir haben uns Zeit gelassen und zwanzig Bewerbungen gründlich ausgewertet. Obwohl wir uns schon von der Israel-Wallfahrt und vom Jakobsweg mit den Jugendlichen kennen, sagen heute alle, die mit in den Gesprächen waren, aus ganzem Herzen; Wir freuen uns, dass Du mit uns die nächsten Jahre im Einsatz für die Jugendlichen auf dem Weg bist. Thomas Hostettler hat galizische und schweizer Wurzeln. Er ist Berufsbildner und hat für HEKS und Caritas Projekte erarbeitet. Neben seinem Theologiestudium absolviert er die Ausbildung zum kirchlichen Jugendarbeiter und Coach. Und er hat das Herz auf dem rechten Fleck. Am ersten März tritt er die Stelle als Jugendarbeiter an. Und am besten, Sie lernen ihn selbst kennen.