Unterkulm, Bruder Klaus

Katholisches Pfarramt Bruder Klaus

Unterer Eingeländeweg 5

5726 Unterkulm

T062 776 24 46
Epfarramt@kath-kulm.ch
Wwww.kath-kulm.ch
PfarreiblattPDF / Archiv

Gottesdienste

Samstag, 23. März

11.30
Ökumenischer Suppenzmittag in der
reformierten Kirche Teufenthal

19.00
Eucharistiefeier (Luis Reyes)

Opfer: Fastenopferprojekte in Kolumbien.

Dienstag, 26. März

08.45
Rosenkranz

09.15
Eucharistiefeier (Piotr Palczynski)

Veranstaltungen

Ökumenischer Suppenzmittag

Samstag, 23. März ab 11.30 Uhr

in der ref. Kirche Teufenthal

Die kath. Pfarrei und die ref. Kirchgemeinde Kulm laden Sie herzlich zu einer köstlichen Suppe sowie Kaffee und Kuchen ein. An dieser Stelle herzlichen Dank an Edith Hunziker und Team für das Zubereiten der währschaften Suppe und dem Vorstand vom Frauenkreis Kulm für die feinen Kuchen.

Die freiwilligen Spenden kommen den Projekten von Fastenopfer und Brot für alle zugute „Für eine Welt, in der alle genug zum Leben haben. Werde Teil des Wandels“. Wir freuen uns auf Sie!

Rückblick Frauenkreis Kulm

50. Generalversammlung vom 26.02.2019

Die Jubiläums-GV des Frauenkreis Kulm begann mit einem Gottesdienst, begleitet von einem Flötenensemble. Zum Thema „geteilte und geschenkte Fülle“ wurde zum Ausdruck gebracht, welche Aufgaben der Frauenkreis in den letzten 50 Jahren innerhalb der Pfarrei wahrgenommen hat. Wie in der Legende vom Rosenwunder der Hl. Elisabeth von Thüringen braucht es beides: Brot und Rosen.

Anschliessend wurde ein feines Nachtessen serviert, aufgelockert durch witzige Einlagen von zwei weiblichen Clowns. Die Tischdekoration war ebenfalls auf das Thema ausgerichtet. Rosen verzierten die Tische und ein Brotsack, genäht von Ottilia Tschan, lag für alle bereit.

Die Präsidentin Katharina Fariello führte durch die Traktanden. Im Jahresprogramm sind folgende Ausflüge vorgesehen: im Mai die Vereinsreise zur Magdalena Einsiedelei in Düdingen mit einer Schifffahrt auf dem Murtensee und im Juni ein Nachmittag zum Rosengarten in Schenkon. Beatrice Bucher hielt Rückschau auf 50 Jahre Frauenkreis. Vier ehemalige Präsidentinnen und drei Frauen, die bei der Gründung 1969 dabei waren, konnten begrüsst und mit Rosen beschenkt werden. Pfarrer Anton Stutz, erster Präses, konnte leider nicht teilnehmen. Total nahmen 36 stimmberechtige Frauen an der GV teil. Die geladenen Gäste überbrachten Grüsse und Glückwünsche, darunter die AKF-Regionalvertreterin, die Kirchenpflege, der Pfarreirat, der Frauenverein Menziken, der Frauenbund von Schöftland und von Kölliken.

Abgerundet wurde der Abend mit einem Dessert. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, dieses Jubiläum würdig zu feiern.

Beatrice Bucher

Oratorium in Menziken - ein Angebot für die Jugend

Bitte beachten Sie den Menziker-Teil.

Neues Fastenopferprojekt

Liebe Angehörige der Pfarreien

Gemeinsam mit Ihnen und vielen anderen in den Pfarreien und Kirchgemeinden engagieren sich «Fastenopfer» und «Brot für alle» für eine gerechtere Welt. Und dies seit 50 Jahren. Die ökumenischen Projekte vom «Fastenopfer» und «Brot für alle» werden auch dieses Jahr durchgeführt. Die diesjährige Kampagne steht unter dem Motto: «Gemeinsam für starke Frauen. Gemeinsam für eine gerechte Welt».

Wir haben ein neues Pfarreiprojekt ausgewählt und uns entschlossen, den Kleinbauernfamilien in Kolumbien zu helfen. Seit Jahrzehnten leidet die kolumbianische Bevölkerung unter einem internen Konflikt. Man rechnet, dass mehr als 7 Millionen Menschen durch Militär oder Guerilla gewaltsam von ihrem Land vertrieben wurden. Fastenopfer unterstützt Familien im ländlichen Raum darin, ihre Lebensgrundlagen zu sichern. Seit 2016 besteht ein Friedensabkommen zwischen Regierung und den Farc-Rebellen. Die Umsetzung des Abkommens verläuft jedoch nur stockend. Gleichzeitig fördert die Regierung grosse industrielle Landwirtschaftsbetriebe, den Abbau von Bodenschätzen und den Bau von Staudämmen, da sie sich davon wirtschaftliches Wachstum erhofft. Das geschieht auf Kosten der Kleinbauernfamilien: Manche verlieren ihren Zugang zu Land oder ihre Wasserquellen. Mit Ausbildung zu umweltfreundlichen landwirtschaftlichen Methoden können sich die von Fastenopfer begünstigten Familien künftig besser ernähren.

Traditionell feiern wir am zweiten Sonntag der Fastenzeit den ökumenischen Gottesdienst in Unterkulm. Am Sonntag, 17. März beginnt die Feier um 10.15 Uhr in der Kirche Bruder Klaus in Unterkulm. Anschliessend wird ein Apéro offeriert.

Der Fastenkalender (früher Agenda) mit dem Motto «Aufbruch in eine bessere Welt» sowie das «Fastenopfersäckli» sind in den Kirchen aufgelegt. Falls Sie direkt einen Beitrag ans Fastenopfer Luzern überweisen wollen, beachten Sie beim Einzahlungsschein die Formulierung: «Meine Spende ist bestimmt für». Bitte kreuzen Sie an «Programm/Projekt-Nr.» und schreiben Sie die Nummer 134 291 für das Landesprogramm Kolumbien hin. Selbstverständlich können Sie auch eine Spende ins «Fastenopfersäckli» legen und es in einem der Gottesdienste während der Fastenzeit abgeben. Allen, die nicht in die Kirche kommen können, schicken wir gerne die Unterlagen per Post. Melden Sie bitte diesen Wunsch im Sekretariat. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Grosszügigkeit.

Im Namen unseres Pfarreiteams wünsche ich Ihnen eine besinnliche Fastenzeit und ein fröhliches und gesegnetes Osterfest.

Piotr Palczynski

Informationen