Der Regenbogen ist das internationale Symbol der LGBT-Bewegung. Er steht für Toleranz, Vielfalt und Hoffnung. | © Marie-Christine Andres

Pride: Kampagne und Gottesdienste statt Parade

Andreas C. Müller, 18.6.20

Die Zürich-Pride, der grösste Lesben- und Schulen-Anlass in der Schweiz, eigentlich geplant für das kommende Wochenende, findet wegen den Beschränkungen des Bundesrates für Grossanlässe im Zug der Corona-Pandemie nicht statt. Als Ersatz dienen Kampagnen im Internet, die auch von kirchlichen Kreisen unterstützt werden. Des Weiteren finden sowohl in Basel als auch in Zürich spezielle Gottesdienste statt: Am Sonntag, 21. Juni, um 14 Uhr im Grossmünster in Zürich, um 18 Uhr in der offenen Kirche Elisabethen in Zürich.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.