Für über die Hälfte der Menschen in Deutschland und der Schweiz hat Religion nach wie vor einen hohen Stellenwert. | © kna-bild.de

Religion nach wie vor wichtig

Andreas C. Müller, 12.12.19

Religion als soziale Identität ist für 50 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz und für 57 Prozent in Deutschland wichtig. Dies zeigen erste Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von Forschenden der Universitäten Luzern und Leipzig. In der Schweiz bewerten 13 Prozent Religion als «äusserst wichtig», 20 Prozent als «wichtig» und 17 Prozent als «eher wichtig», wie die Forscher in ihrer Mitteilung vom Mittwoch schreiben. Für 15 Prozent der befragten ist Religion «völlig unwichtig», je 17 Prozent bewerten sie als «unwichtig» und «eher unwichtig». Insgesamt wurden in beiden Länder zu diesem Thema je 3000 Menschen befragt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.