Vor zwei Jahren holte sich das Jugendprojekt «Wegeleben» von Leonie Mugglin und Angela Gruber den ersten Platz (im Bild). Ihr Projekt förderte Integration von Flüchtlingen durch die Vermittlung von Wohngemeinschaften an Neuangekommene. Im Jahr 2017 konnte  das Projekt «AsyLex» den Award holen. Das Projekt bot kostenlose Beratung zum Schweizer Asylrecht. | © zvg

Startschuss für «Young-Caritas-Award» 2018

Andreas C. Müller, 17.7.18

Seit 15 Jahren organisiert «Young Caritas» den Young-Caritas-Award und hat am Mittwoch das Rennen wieder eröffnet. Junge Menschen können dafür ihre sozialen Projekte einreichen, wobei das beste am 1. Dezember prämiert wird. Das Ziel ist laut «Young Caritas» noch dasselbe wie vor 15 Jahren: Das Engagement von jungen Menschen und deren Projektideen im sozialen Bereich zu unterstützen. Dem Sieger winkt laut den Organisatoren unter anderem eine zweiwöchige Reise als Preis zu.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.