«Es ist nach wie vor unverständlich, weshalb Ordensbrüder, die nicht Priester sind, ein Stimmrecht an Bischofssynoden haben, Ordensfrauen jedoch nicht», so Priorin Irene Gassmann. | ©

Stimmrecht für Ordensfrauen

Andreas C. Müller, 24.7.19

Ordensfrauen sollen an Bischofssynoden ein Stimmrecht bekommen. Mit diesem Ziel findet am 3. Oktober in Rom ein Austauschtreffen von Ordensfrauen statt. Unter den Referierenden sind auch die Schweizer Ordensfrau Irene Gassmann, Priorin des Klosters Fahr, und der Basler Bischof Felix Gmür. Letzterer wird sich an der Konferenz in Rom mit den Ungleichheitserfahrungen der Ordensfrauen auseinandersetzen und zusammen mit ihnen über Lösungsschritte nachdenken», beschreibt das Bistum Basel die Aufgabe von Felix Gmür. Ausserdem soll es um «konkrete Schritte zur Partizipation von Frauen in Entscheidungsprozessen der Diözesen, Bischofskonferenzen und Synoden» gehen, so Priorin Irene Gassmann.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.