Bis zur Wahl eines neuen Bischofs von Chur könnte Vitus Huonder oder ein anderer Priester das Bistum als «Apostolischer Administrator» führen. | © Sylvia Stam

Tritt Vitus Huonder ab?

Andreas C. Müller, 20.4.19

Am Ostersonntag endet die um zwei Jahre verlängerte Amtszeit des Churer Bischofs Vitus Huonder. Dass am Ostermontag ein neuer Bischof bekannt sein wird, gilt als unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist eine Übergangslösung mit oder ohne Vitus Huonder. Für einen neuen Bischof muss der Apostolische Nuntius, Thomas E. Gullickson, zunächst Vorschläge nach Rom schicken. Der apostolische Stuhl trifft dann eine Auswahl, aus der heraus das 24-köpfige Domkapitel seinen Favoriten wählen muss. Dieser wird dann noch vom Papst bestätigt. Gegenwärtig ist noch nicht einmal bekannt, ob der Nuntius bereits seine Kandidatenvorschläge nach Rom geschickt hat. Am 22. April soll, so liess das Bistum Chur verlauten, ein «kurzes Communiqué» verbreitet werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.