Leserbeiträge

Zum Streit im Wasserschloss

20.07.2020
Ihr Beitrag und Ihr Kommentar «Das Imperium schlägt zurück» ist mit das Beste, was ich in all den Jahren meines Horizonte-Abos gelesen habe. Sehr differenziert und eigenständig! Chapeau! Eine österreichische Redensart lautet: «Reden führt die Leut’ z’samm.» Leider haben unsere westlichen Gesellschaften zunehmend verlernt, kontroverse Standpunkte miteinander zu diskutieren. Man bleibt in seiner «community», wo man sicher sein kann, in seinem Standpunkt bestätigt zu werden. Der britische Philosoph John Stuart Mill zeigte eindrücklich auf, dass jeder Einzelne und die Gesellschaft von einem offenen Diskurs viel lernen kann. Keiner hat die absolute Wahrheit, jeder lernt auch von gegensätzlichen Positionen. In einer Konfliktsituation nur mit der einen Seite zu sprechen und mit der anderen nicht, ist für eine Führungsperson ein No-Go. In mir rief der Bericht das Bild vom Schachspiel hervor: Eine Spielfigur wird verschoben, um eine andere zu entfernen. Sieht so eine souveräne und menschliche Führungskultur aus?   
Stephan Wirz, Kirchdorf