An der Tagung im März soll
über «Europa als gemeinschaftliches Gut» gesprochen werden, das aus den Erfahrungen zweier Weltkriege herausgewachsen ist. Diskutiert werden soll ferner, warum viele Europäer europamüde sind. Die Einführung in dieses Themensegment obliegt dem Basler Bischof Felix Gmür. | @ Roger Wehrli

Bischöfe diskutieren über Europa

Andreas C. Müller, 19.3.19

Die Bischofskonferenzen von Deutschland, Frankreich und der Schweiz wollen sich auf einer Tagung über Europa, die Wahlen und Probleme auf dem Kontinent austauschen. Die Veranstaltung vom 25. bis zum 26. März in Paris steht unter dem Leitwort «Dialog über das europäische Gemeinwohl». Zu der Tagung laden der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der Vorsitzende der Schweizer Bischofskonferenz, Bischof Felix Gmür, und der Vorsitzende der Französischen Bischofskonferenz, Erzbischof Georges Pontier, ein.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.