Viele bunte Ballons zur letzten «Langen Nacht der Kirchen».| © Pastoralraum Region Brugg-Windisch

Coronavirus: Lange Nacht der Kirchen auf der Kippe

Andreas C. Müller, 17.3.20

Aufgrund der Corona-Krise wurden Veranstaltungen bis in die Sommermonate hinein abgesagt und verschoben. Gefährdet ist auch die Durchführung der «Langen Nacht der Kirchen», die am 5. Juni zum dritten Mal und erstmals in Zusammenarbeit mit den Landeskirchen in Bern, Jura, Solothurn, Nidwalden, Zürich und Österreich stattfinden soll. Die federführenden Organisatoren, die Römisch-Katholische Landeskirche Aargau, gibt sich im Moment noch zuversichtlich: «Wir stehen in Kontakt mit Österreich und beraten, ob eine Durchführung in der geplanten Form zum ursprünglichen Termin möglich sein wird», erklärt die Medienverantwortliche Esther Kuster. «Wir hoffen, dass sich bis Anfang Juni die Lage etwas entspannt hat. Im Moment halten wir noch am Termin vom 5. Juni fest. Wir möchten nicht überstürzt alles absagen». Bis Anfang April soll ein Entscheid vorliegen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.