Die Schweizergarde ist die militärische Schutztruppe der Päpste. Die Garde hat eine Sollstärke von 135 Mann und ist hauptsächlich für die Sicherheit des Papstes zuständig. Ehemalige Gardisten treffen sich alle zwei Jahre an wechselnden Orten zu ihrer Zentraltagung - zuletzt 2017 in Solothurn. | © Vera Rüttimann

Ehemalige Schweizergardisten in Baden

Andreas C. Müller, 1.9.19

Dieses Wochenende trafen sich ehemalige Schweizergardisten zu einer zweitägigen Zentraltagung in Baden. Mit dabei war auch Weihbischof Alain de Raemy, der frühere Kaplan der Schweizergarde. Das Treffen stand unter dem Motto «Lebe Kameradschaft», wie die Päpstliche Schweizergarde am Freitag mitteilte. Auch Gardekommandant Oberst Christoph Graf wurde erwartet. Den Festgottesdienst am Sonntag zelebrierte Alain de Raemy, Weihbischof von Lausanne, Genf und Freiburg. Anschliessend marschierten die ehemaligen päpstlichen Schweizergardisten durch die Altstadt.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.