Von den Medien belagert. Felix Gmür, Bischof von Basel und zukünftiger Präsident der SBK stellte in der Medienkonferenz die Statistik 2017 zum Thema Sexuelle Übergriffe in der Katholischen Kirche Schweiz vor und war auch im Anschluss gefragter Interviewpartner. | © Anne Burgmer

Felix Gmür präsidiert SBK ab 2019

Anne Burgmer, 5.9.18

Mehr als zwei Jahre ist die letzte Medienkonferenz der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) her. Am 5. September 2018 traten nun SBK-Präsident Charles Morerod (Bistum Genf, Lausanne und Fribourg), Vizepräsident Felix Gmür (Bistum Basel), Jean-Marie Lovey (Bischof von Sitten) und Erwin Tanner, Generalsekretär SBK, vor zahlreich erschienene Medienvertreter. Vorangegangen war die mehrtägige Ordentliche Vollversammlung der SBK. In der Hauptsache ging es bei der Medienkonferenz um das Thema sexuelle Übergriffe im kirchlichen Umfeld, genauer um die Statistik 2017 und die Verschärfung der Anzeigenpraxis, die an der Vollversammlung beschlossen wurde. Weitere Themen waren der ausserordentliche Missionsmonat im Jahr 2019, Migration und Flüchtlinge, die Waffenexporte in Bürgerkriegsländer und die Wahl des Präsidiums der SBK für die Amtsperiode 2019 bis 2021. Neu wird Felix Gmür die SBK präsidieren, Markus Büchel wird sein Stellvertreter.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.