DIe Inländische Mission IM ist vor allem bekannt wegen der Epiphanie-Kollekte, die jeweils aum den Dreikönigstag aufgenommen wird. Mit dem Geld der diesjährigen Kolumne unterstützt die IM unter anderem das Kirchenrenovationsprojekt in Ardon im Wallis (im Bild). | © Urban Fink

Inländische Mission sitzt neu in Zofingen

Andreas C. Müller, 17.8.18

Die Inländische Mission (IM) hat ihren Standort gewechselt. Per 1. Juni ist die Geschäftsstelle von Zug nach Zofingen umgezogen. Grund ist die Totalsanierung des alten Standorts. Die neue Geschäftsstelle liegt zentral und für Leute von aussen leicht zugänglich. Der rechtliche Sitz des Vereins bleibt zwar an der bisherigen Adresse in Zug, aber auch nach der Sanierung des alten Standorts wird die Inländische Mission in Zofingen bleiben, sagt Geschäftsführer Urban Fink.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.