31.08.2017

Konzert des KammerChor Baden

Nach dem beendeten Konzertzyklus NEU GEHÖRT und dem besinnlichen Adventskonzert Glanzlichter freut sich der KammerChor Baden, sein neustes Projekt präsentieren zu können. Zusammen mit dem Orchester La Chapelle Ancienne und hochkarätigen Solisten bringt der Chor Joseph Haydns Stabat Mater und Arvo Pärts Da Pacem Domine zur Aufführung.

So unterschiedlich die Chorwerke von Haydn und Pärt auch sind: In beiden überwiegen versöhnliche Klänge. Mit Da Pacem Domine gedenkt Pärt den Opfern der Madrider Zuganschläge. Das Gebet um Frieden erscheint dabei in langgehaltenen Tönen mit wenig harmonischer Entwicklung und fast keiner Bewegung. Der Zuhörer wird aber dennoch unausweichlich in die hypnotische Textur gezogen. In Haydns Stabat Mater wird der Opfertod Christi als Gnadenerweis der göttlichen Liebe dargestellt. In diesem Werk überwiegt nicht düstere Dramatik, sondern das Versöhnliche. Ganz in diesem Verständnis schliesst Haydns Stabat Mater mit der strahlenden Fuge «Paradisi Gloria» – die freudige Gewissheit des himmlischen Lebens.

Begleitet wird der KammerChor Baden vom Orchester La Chapelle Ancienne. Die Formation machte sich durch die Begleitung von Chören und Solisten auf historischen Instrumenten einen Namen. Als Solisten konnten Viviane Hasler (Sopran), Johanna Ganz (Mezzosopran), Benjamin Berweger (Tenor) und Thomas Trolldenier (Bass) gewonnen werden.

Aufführungen

Samstag, 16. September, 20 Uhr. Klosterkirche Wettingen

Sonntag, 17. September, 17 Uhr. Klosterkirche Wettingen

Vorverkauf

ticket.baden.ch, T 056 200 84 84. Tickets zu 40 Franken/reduziert 25 Franken oder 30 Franken/reduziert 15 Franken. Abendkasse.

Themen kurz notiert
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.