Wer einmal wissen will, wie das staatliche Archivwesen (Symbolbild) funktioniert, dem bietet der «Tag des offenen Archivs» eine willkommene Gelegenheit. | © Marie-Christine Andres

Offenes Aargauer Staatsarchiv am 16. November

Marie-Christine Andres Schürch, 7.11.19

Am Samstag, 16. November von 13.30 bis 17.00 Uhr findet im Staatsarchiv Aargau an der Entfelderstrasse 22 in Aarau der «Tag des offenen Archivs» mit Ausstellung und Referaten statt. Die Referenten Dr. Ernst Guggisberg und Dr. Kevin Heiniger haben in der vom Bund eingesetzten Expertenkommission mitgewirkt, die kürzlich ihre Forschungsresultate zur Geschichte der administrativen Versorgung in der Schweiz publiziert hat. Bei Zehntausenden von Menschen waren in der Vergangenheit fürsorgerische Zwangsmassnahmen in verschiedenen Formen angeordnet oder Fremdplatzierungen vorgenommen worden. Ein detailliertes Programm zum Tag des offenen Archivs ist zu finden unter: www.ag.ch/staatsarchiv 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.