Das Projekt «underkath» steht im Kontext der Bischofssynode zur Jugend, die im Oktober 2018 in Rom stattfinden wird. Als Ziel des Projekts möchte das Medienzentrum die Bindung von Jugendlichen an die katholische Kirche stärken. Zudem wird die digitale Lebenswelt der Jugendlichen als Erlebnisraum für Religion und Spiritualität genutzt. | screenshot

Gesucht: Katholische YouTube-Stars

Anne Burgmer, 29.1.18

Das Katholische Medienzentrum lanciert gemäss einer Medienmitteilung vom 26. Januar 2018 einen Wettbewerb, der Jugendlichen von 14 bis 22 Jahren offen steht. Es werden neu Video-Blogger gesucht. Mit der Leitfrage «Warum braucht es mich auf der Welt?» sollen Kurzvideos von 90 Sekunden entstehen. Die Eingaben werden von einer Jury bewertet. Die zwölf besten YouTuber werden als Video-Blogger bei kath.ch engagiert. Dazu gibt es einen neuen YouTube Kanal unter der Marke «underkath». Die Wortmarke verbindet die Frisur des «Undercut» mit der Internet-Präsenz der katholischen Kirche als «kath.ch». Die Videos sollen überraschend, engagiert und spirituell sein – den Trailer zum Projekt gibt es auf der Seite www.underkath.ch

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.