Um die Ausbreitung des Corona-Virus' zu stoppen, müssen die Kirchenbänke leer bleiben. | © kna-bild

Weiterhin keine Gottesdienste

Andreas C. Müller, 16.4.20

An seiner heutigen Medienorientierung hat der Bundesrat am Verbot für ganz kleine Veranstaltungen über den 27. April hinaus festgehalten. Das bedeutet: Bis in den Mai hinein bleiben die Kirchen für Gottesdienste geschlossen. Auch kirchliche Veranstaltungen wie Kaffeekreise, Vortragsabende und anderes bleiben verboten. Der Bundesrat hält an der Losung «Bleiben Sie zuhause» fest. Auf welchen Zeitpunkt hin eine Lockerung des Versammlungsverbots erlassen werden könnte, dazu wollte der Bundesrat noch keine Angaben machen. Einzig für Beerdigungen gab es Lockerungen: Diese dürfen kümftig im erweiterten Familienkreis stattfinden. Und mit der Öffnung der Schulen dürfte auch der Religionsunterricht wieder stattfinden können.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.