Am 8. März 2020 ist der internationale Frauentag. | © zvg

«Wir sind die Veränderung» am Internationalen Frauentag

Marie-Christine Andres Schürch, 2.3.20
  • Am Sonntag, 8. März 2020, ist Internationaler Frauentag. Als Teil einer weltweiten katholischen Frauenbewegung beteiligen sich die Pfarrei Rheinfelden und das Kloster Fahr.
  • «We are the change – Wir sind die Veränderung» ist der Leitsatz der Frauen, die nicht länger nur auf Gleichheit und Würde innerhalb ihrer Kirche hoffen und warten mögen, sondern ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

 

Die Initiativen «Maria 2.0», «#Junia», «Gebet am Donnerstag» und weitere haben alle das gleiche Anliegen: Würde und Gleichberechtigung aller Getauften, unabhängig vom Geschlecht. Die kirchliche Frauenbewegung mobilisiert immer mehr Katholikinnen. Und die verschiedenen Aktionen verdichten sich zu einer Aufbruchsstimmung, die sich in den Augen vieler nicht mehr ignorieren lässt.

«Catholic Women’s Council» gab den Anstoss

Am Internationalen Frauentag vom Sonntag, 8. März, setzen sich katholische Frauen mit Aktionen rund um den Globus für eine gleichberechtigte Kirche ein. Den Anstoss für die Aktionen gab das Netzwerk «Catholic Women’s Council». Dieses weltweite Netzwerk katholischer Frauen entstand wiederum aus der Initiative «Voices of Faith», die Veranstaltungen, Konferenzen und Medienarbeit organisiert, um Frauen in Entscheidungspositionen in der katholischen Kirche zu bringen. Ihre Vision ist «eine prophetische katholische Kirche, in der die Stimme der Frauen zählt, sie beteiligt werden und gleichberechtigt mit Männern Führungsrollen innehaben.»

«Nicht warten, bis die Bischöfe beginnen, über Frauen nachzudenken»

«Voices of Faith» hatte im November 2019 Frauen von Frauenverbänden, Initiativen, Frauenorden und kirchlichen Gremien aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz eingeladen. Daraus entstand das Netzwerk «Catholic Women’s Council». Priorin Irene Gassmann vom Kloster Fahr war bei den beiden Treffen dabei: «Wir haben gemerkt, dass wir Frauen uns vernetzen müssen. Wir wollen nicht mehr warten, bis die Bischöfe beginnen, über uns Frauen nachzudenken.» Bei einem Treffen in Rom im Januar 2020 schlossen sich den deutschsprachigen Katholikinnen weitere Kirchenfrauen aus der ganzen Welt an.

So finden am 8. März Anlässe von Sydney bis Toronto, von Köln bis Mumbai und auch in der Schweiz statt. Mit einem Konzert in Rheinfelden und einem Sternmarsch mit Startort im Kloster Fahr beteiligen sich auch Aargauerinnen am internationalen Frauentag.

Vom Kloster Fahr nach Zürich

Der Garten der katholischen Kirche Felix und Regula in Zürich ist Ziel eines Sternmarsches, der von Frauen des Catholic Women‘s Council, Voices of Faith, dem Schweizerischen Katholischen Frauenbund SKF sowie dem Katholischen Frauenbund Zürich organisiert wird. Eine der Organisatorinnen ist Priorin Irene Gassmann vom Kloster Fahr. Mit dabei sind auch Franziska Driessen-Reding, die Synodalratspräsidentin von Zürich, die Theologin Regula Grünenfelder, sowie Ester Rüthemann, Seelsorgerin und Mitinitiantin von Kirche mit* den Frauen. Jede der vier Organisatorinnen startet mit den Menschen, die sich einfinden, von einem anderen Ort aus. Wer ebenfalls mit einer Gruppe nach Zürich marschieren will, ist herzlich willkommen, sich anzuschliessen.

Priorin Irene: «Ich lasse mich überraschen»

Priorin Irene Gassmann weiss noch nicht, wie viele Leute am kommenden Sonntag im Kloster Fahr bereit stehen werden: «Man muss sich nicht anmelden, deshalb lasse ich mich überraschen. Es wäre natürlich ein schönes Zeichen, wenn viele Leute aus dem Aargau teilnehmen.» Interessierte, die nicht die ganze Strecke vom Kloster Fahr bis in die Stadt mitgehen können, haben die Möglichkeit, beim Hardturmsteg einzusetzen. Dort wird die Gruppe aus dem Kloster Fahr zwischen 14 und 14.30 Uhr vorbeimarschieren. Das ganze Programm des Sternmarsches finden Sie hier.

Wegen Corona-Virus findet der Gottesdienst im Freien statt

Trotz der Einschränkungen für Veranstaltungen wegen des Corona-Virus findet der Anlass statt, jedoch werden Vorsichtsmassnahmen getroffen: «Bewusst haben wir vom Organisationskomitee uns entschieden, den Gottesdienst wegen des Corona Virus nicht in der Kirche, sondern im Garten von Felix & Regula durchzuführen. Entsprechend wird der Gottesdienst auch etwas kürzer», sagt Priorin Irene Gassmann nach einer Besprechung gestern Dienstag, 3. März. Der aktualisierte Flyer hält fest: «Wir bitten alle, die mit uns auf dem Weg sind, die Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit zu befolgen.»

Konzert mit Musik von und für Frauen in Rheinfelden

In der katholischen Kirche in Rheinfelden findet am 8. März um 16 Uhr ein Konzert statt mit Musik für und von Frauen, umrahmt von kurzen Texten. Orgel spielt Cécile Mansuy. Monika Lauper, Theologin und Seelsorgerin in Rheinfelden, erklärt: «Ich bin schon lange mit anderen katholischen Frauen vernetzt und aktiv. Das Gebet am Donnerstag findet bei uns regelmässig statt und auch am Frauenstreik letztes Jahr haben wir uns beteiligt. Wir haben bereits Anfang Jahr beschlossen, am Frauentag vom 8. März dabei zu sein. Als wir gesehen haben, dass Voices of Faith weltweit die Aktionen koordiniert, haben wir uns angeschlossen und das Layout des offiziellen Flyers übernommen.»

Klostergemeinschaft steht hinter den Anliegen

«Wenn man sich an der Front engagiert, braucht das enorm Kraft. Deshalb hilft die internationale Vernetzung.» Das Engagement für Gleichheit und Würde für Frauen in der katholischen Kirche ist für Priorin Irene Gassmann Herzensanliegen und Gratwanderung zugleich. Sie will unterscheiden zwischen ihren ganz persönlichen Anliegen und denjenigen der Klostergemeinschaft: «Mir ist wichtig, dass die Gemeinschaft hinter den Anliegen stehen kann. Jede unserer Schwestern entscheidet aber selber, ob sie an Aktionen wie dem Sternmarsch mitmachen will.»

Schon Silja Walter hat den Boden bereitet

Mit dem Gebet am Donnerstag, das vor einem Jahr im Kloster Fahr seinen Anfang nahm und jetzt weltweit regelmässig gebetet wird, und mit dem intensiven Engagement von Priorin Irene Gassmann im Netzwerk Voices of Faith ist das Kloster Fahr eine der Keimzellen der kirchlichen Frauenbewegung. Priorin Irene Gassmann ist überzeugt, dass schon ihre ehemalige Mitschwester Hedwig, die Nonne und Schriftstellerin Silja Walter, den Boden für dieses Engagement bereitet hat: «In vielen ihrer Texte kommt das Anliegen der Gleichberechtigung der Frauen in der katholischen Kirche zur Sprache.»

 

Veranstaltungen im Aargau zum Internationalen Frauentag am Sonntag, 8. März

Fondue in Aarau

Der Verein Frauen*streik Aargau organisiert ein Fondue Moitié-Moitié, es sind alle herzlich willkommen. 17.30 Uhr im Volkshaus Aarau / Grotto. Infos: www.facebook.com/frauenstreikaargau/
Anmeldung erwünscht bis am 6. März unter: sekretariat@frauenstreik-aargau.ch.

Film in Bremgarten

Die Frauenzentrale zeigt den Dokumentarfilm «RBG – ein Leben für die Gerechtigkeit». Start 9.45 im Filmclub Bremgarten. Infos: www.frauenzentrale-ag.ch/veranstaltungen

Führung für Frauen durch Aarau

Aarau.info organisiert eine Führung für Frauen: 75 Min. 25 Franken inkl. Armensuppe. Treffpunkt aarau.info, Metzgergasse 2, Aarau. Infos und Anmeldung: mail@aarauinfo.ch oder 062 834 10 34.

Sternmarsch nach Zürich:

Voices of Faith, Catholic Women’s Council, der Schweizerische Katholische Frauenbund und der Katholische Frauenbund Zürich wandern auf einem Sternmarsch nach Zürich zur katholischen Kirche St. Felix und Regula.

Abmarsch-Orte und Zeiten:

12.30 h Zürich, Flughafenbahnhof Tramstation (Infos: franziska.driessen@zhkath.ch)

12.30 h Kloster Fahr. Wanderung vom Kloster Fahr der Limmat entlang nach Wipkingen bis zur Kirche Felix und Regula. Leitung: Priorin Irene Gassmann (Infos: priorin@kloster-fahr.ch).

12.20 h Zug, Bahnhof, (S5, 12.35 Uhr): Bahnfahrt nach Birmensdorf (Infos: kontakt@regulagruenenfelder.ch)

12.00 h Zürich, Klusplatz, Bus 31 bis Kienastwiese (Infos: elisabeth.fuchs@bluewin.ch)

Wir freuen uns über weitere Gruppen aus allen Himmelsrichtungen. Kontakt für Sternmarsch: Priorin Irene Gassmann: Priorin@kloster-fahr.ch

Eintreffen: Katholische Kirche Felix & Regula, Hardstrasse 76, Zürich: ab 15.00 Uhr, Gottesdienst im Garten der Kirche Felix und Regula: 16 Uhr.

Konzert in Rheinfelden

Ô FEMMES. Musik für und von Frauen, umrahmt von kurzen Texten. Sonntag, 8. März 16 Uhr, Röm.-Kath. Kirche Rheinfelden. Orgel: Cécile Mansuy

Gracia Baptista , Elisabeth Claude Jacquet de la Guerre , Elisabetta de Gambarini, Claudia Francesca Rusca, Antonia Bembo , Elisabetta de Gambarini, Anna Amalia de Prusse , Claudia Francesca Rusca, Maria Teresa Agnesi, Marianna von Martines, William Byrd aus My lady nevells book, W.A. Mozart aus Notenbuch für Anna Maria (Nannerl) Mozart, J.S. Bach aus Klavierbüchlein für Anna Magdalena Bach.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie unseren Newsletter. Er erscheint alternierend zur Printausgabe alle zwei Wochen – immer mit den aktuellsten Horizonte-Geschichten und oftmals spannenden Verlosungen.