Fischbach-Göslikon, Maria Himmelfahrt

Mellingerstrasse 20

5525 Fischbach-Göslikon

T056 622 19 21
F056 622 19 50
Epfarrhaus.fi-goe@bluewin.ch
PfarreiblattPDF / Archiv

Gottesdienste

Sonntag, 25. August

10.30
Ökum. Waldgottesdienst im Schweielholz mit Pfr. Hans E. Jakob und Pfarreiseelsorgerin Esther Holzer. Musikalisch begleitet von der Bläsergruppe «Brassissimo»
Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst in der Kirche Niederwil statt.
Kollekte: Caritas Schweiz

Veranstaltungen

Voranzeige zur ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Die ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung findet am Mittwoch, 4. September um 19 Uhr in der Kirche Fi-Gö statt. Es geht um die Gesamtsanierung der Kirche. Stellungnahme der Kirchenpflege und Gedanken der Seelsorgerin wurden in den letzten beiden Horizonte publiziert. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Kirchgemeindemitglieder an der Versammlung teilnehmen.

• Die Kirchenpflege

Seniorentreff

Der nächste Senioren-Treff findet am Donnerstag, 29. August 2019, 14 bis 16 Uhr im Pavillon statt. Bei Kaffee und Kuchen geniessen wir das Beisammensein. Es sind alle Seniorinnen und Senioren von Niederwil, Nesselnbach und Fischbach-Göslikon herzlich dazu eingeladen. • Seniorenrat Niederwil

Informationen

Helferhöck in Fi-Gö

Am Samstag, 7. September 2019 nach dem Segnungs- und Jahrzeitengottesdienst sind unsere fleissigen Freiwilligen Helfer und Helferinnen und alle Mitarbeitenden aus unserer Pfarrei alle zu einem gemütlichen Abend in die Schützenstube mit Nachtessen eingeladen.

Gerne nimmt die Kirchenpflege diesen Anlass wahr, um ein grosses, herzliches Dankeschön auszudrücken für das wertvolle Engagement und die Bereitschaft in unserer Pfarrei aktiv mitzuhelfen.

• Die Kirchenpflege

Abschied

Aus unserer Dorfgemeinschaft verstarb am 11. Juli 2019 Herr Bruno Stierli, geb. 6. April 1940 wohnhaft gewesen in Fischbach-Göslikon. Die Abschiedsfeier findet am Mittwoch, 21. August um 10.30 Uhr statt.

Den Angehörigen entbieten wir unser herzliches Beileid und wünschen Ihnen Gottes Trost, Kraft und Zuversicht in der schmerzlichen Zeit des Abschiednehmens und Loslassens.

Gedanken der Denkmalpflege zur Renovation der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

Seit dem frühen Mittelalter wird die Landschaft der Schweiz massgeblich durch Sakralbauten mitgeprägt. Gleichsam wie Wahrzeichen ragen Kirchen mit ihren Türmen auf alten Ortsansichten in die Höhe. Im Laufe der Jahrhunderte veränderten sich unsere Ortsbilder – die Kirchen sind geblieben. Über Jahrzehnte und Jahrhunderte stehen sie als Zeugen für die Geschichte und für die architektonische Beständigkeit eines Ortes. Nicht anders präsentiert sich diese Situation in Fischbach-Göslikon, wo seit dem ausgehenden 11. Jahrhundert ein Kirchenbau nachweisbar ist. Als vollständiger Neubau von 1672 ersetzt die heutige Kirche das mittelalterliche Gotteshaus. Zusammen mit dem spätgotisch geprägten Pfarrhaus aus der Zeit um 1600 und der um 1709 erbauten Kapelle St. Rochus bildet die Pfarrkirche eine malerische Gebäudegruppe, die leicht erhöht über der Reussebene liegt.

In ihrem Äusseren präsentiert sich die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt als einfache Landkirche, wie sie in der näheren Umgebung des Öfteren anzutreffen ist. Die Besonderheit des Baus zeigt sich erst in seinem Inneren. Im Gegensatz zum nüchternen Aussenbild eröffnet sich hier dem Besucher ein beschwingter Saalraum, dessen fast zauberhaft anmutendes Rokoko-Intérieur im Zug der Umbauphase von 1757/1760 geschaffen wurde und das eine hohe künstlerische Qualität aufweist. Der ursprünglich nüchterne Kastenraum wird in ein schimmerndes Gewand von farbigem Gipsstuck, Stuckmarmor und Freskenausmalung gekleidet. Die Stuckaturen und Malereien stammen vom Sigmaringer Freskanten Franz Anton Rebsamen, dessen Werke sich auch in der Klosterkirche Fahr und in der Schlosskapelle Hilfikon finden. Stuck und Malerei treten hier in einen sanften Dialog, wobei das feingeschwungene, ockergelbe Rahmenwerk und die meergrünen, pflanzenhaften Rocaillen und Girlanden die Deckenspiegel und Malfelder umgeben.

Mit ihrem Schmuckreichtum gilt die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt als einer der schönsten Rokoko-Bauten im Aargau. Aus diesem Grund steht sie seit 1951 nicht nur unter kantonalem Denkmalschutz, sondern wurde als einer der frühesten Bauten im Kanton Aargau überhaupt im Jahr 1935 unter den Schutz der Eidgenossenschaft gestellt. Folgerichtig ist der Bau auch im Schweizerischen Inventar der Kulturgüter von nationaler Bedeutung erfasst.

Erster Teil der Denkmalpflege.

Ökum. Waldgottesdienst im Schweielholz

Sonntag, 25. August, 10.30 Uhr

Zum traditionellen ökum. Waldgottesdienst laden wir die ganze Bevölkerung herzlich ein. Der Gottesdienst wird gestaltet vom ref. Pfr. Hans E. Jakob und Esther Holzer, Pfarreiseelsorgerin und musikalisch umrahmt von der Bläsergruppe «Brassissimo».

Wurst und Brot werden offeriert. Feuerstelle, Tische und Bänke sind vorhanden. Getränke, Kaffee und Kuchen werden vom Blauring zum Kauf angeboten. Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein.

Durchführung: Der Gottesdienst findet im Wald statt, wenn um 9 Uhr die Kirchenglocken beider Pfarreien läuten. Bei unsicherer Witterung ist der Gottesdienst in der Kirche Niederwil um 10.30 Uhr. Anschliessend werden im Pavillon grillierte Würste, Getränke, Kaffee und Kuchen bereit stehen.

Ref. Arbeitsgruppe Niederwil, Kath. Kirchgemeinden Niederwil und Fischbach-Göslikon