Laufenburg, Johannes der Täufer

Herrengasse 108

5080 Laufenburg

T062 874 31 48
F062 874 31 65
Ekathpfarramt.laufenburg@bluewin.ch
PfarreiblattPDF / Archiv

Gottesdienste

Sonntag, 7. Juni

Dreifaltigkeitssonntag

10.30
Eucharistiefeier mit Wasser- und Salzsegnung, musikalisch begleitet von Pius Moser: Orgelspiel und Peter Erhard: Flöte und Trompete
mit Pfr. John Vara
Kollekte: Diözesanes Kirchenopfer für die gesamtschweizerischen Verpflichtungen des Bischofs

Mittwoch, 10. Juni

19.00
Kein Gottesdienst

Donnerstag, 11. Juni

Hochfest des Leibes und Blutes Christi - Fronleichnam

10.30
Eucharistiefeier
mit Diakon Thomas Frey und Pfr. John Vara
Kollekte: Christen im Hl. Land
Minidienst: Kimberly und Lias

Samstag, 13. Juni

17.00
Italienischer Gottesdienst
mit Don Jan Zubrowski

Sonntag, 14. Juni

11. Sonntag im Jahreskreis

10.30
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
mit Diakon Thomas Frey
Kollekte: Entlastungsdienst Schweiz, Aargau-Solothurn
Minidienst: Anna und Thea

Mittwoch, 17. Juni

19.00
Eucharistiefeier
mit Pfr. Kurt Ruef

Veranstaltungen

Informationen

Vorinformation zur Firmung und Firmvorbereitung im Schuljahr 2020/2021

Liebe Eltern, liebe Jugendliche

Anfang Juni 2020, werden alle Eltern und ihre Jugendlichen einen Brief mit Informationen zur Firmung für das neue Schuljahr erhalten.

Falls jemand aus Laufenburg nicht für die Firmung in diesem Monat angeschrieben wurde und bei der Firmvorbereitung mitmachen und die Firmung gerne erhalten möchte, sollte er/sie sich bis am 26.6.2020 beim Sekretariat in Laufenburg melden.

Beatrice Olivito, Katechetin

Dreifaltigkeitssonntag

Der Dreifaltigkeitssonntag ist der Sonntag nach Pfingsten.

Das Dreifaltigkeitsfest stellt uns Gott vor als den einen Gott, der gleichzeitig dreieinig ist: Vater, Sohn und Geist. Anders als bei anderen Festen steht im Mittelpunkt des Dreifaltigkeitsfestes eine christliche Grundaussage, kein einzelnes Heilsereignis. Der Ursprung dieses Festes liegt im Mittelalter, im gallischen Raum. In Klöstern wurde es schon vor der Wende ins 2. Jahrtausend gefeiert. Erst unter Papst Johannes XXII. wurde es 1334 für die ganze Kirche offiziell eingeführt. Das wir das Fest am Sonntag nach Pfingsten feiern, verdeutlicht, daß hier die Vollendung des Heilsmysterium im Mittelpunkt steht. Gott ist in sich selbst Beziehung: Vater - Sohn und Geist.

Er will, daß wir Menschen die Beziehung zu ihm suchen und pflegen. Zugang zum Geheimnis des Hochfestes der allerheiligsten Dreifaltigkeit, das gleichwohl Geheimnis bleibt, finden wir über Jesus und seine Botschaft vom Vater im Himmel und vom Geist, den der Vater im Namen Jesu sendet (vgl. Johannes 14, 26). Mit jedem Kreuzzeichen erinnern wir uns daran, daß wir auf den dreifaltigen Gott getauft sind. Die römisch-katholische Kirche zählt die Sonntage bis zur Liturgiereform 1969 "nach Pfingsten".

Pfarreisekretariat

Am 9. Juni 2020 bleibt das Sekretariat wegen Weiterbildung geschlossen.

Für seelsorgerische Dienste melden Sie sich bitte bei Diakon Thomas Frey, Tel. 062 874 30 30.

Danke für Ihr Verständnis.

Fronleichnamsfest




Dieses Jahr werden wir, Corona bedingt, den Fronleichnamsgottesdienst nur in einer kleinen Form, unter Einhaltung des Schutzkonzeptes, um 10.30 Uhr in der Kirche feiern.

Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr das Fronleichnamsfest wieder im gewohnten Rahmen feiern dürfen.