Wettingen, St. Sebastian

Kath. Pfarramt

Schartenstr. 155

5430 Wettingen

T056 437 08 57
F056 437 08 58
Esekretariat.st.sebastian@kath-wettingen.ch
Wwww.kath-wettingen.ch
PfarreiblattPDF / Archiv

Gottesdienste

Samstag, 22. Februar

16.00
Taufe von Noah Marmy

17.30
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
(M. Heil) - Familiengottesdienst zum Vater-Unser mit den 2. Klässlern

Sonntag, 23. Februar

7. Sonntag im Jahreskreis

09.30
kein Gottesdienst in St. Sebastian

Sonntag, 23. Februar

7. Sonntag im Jahreskreis

Kollekte: HOPE Baden

11.00
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
(C. Fuhrmann)

Aschermittwoch, 26. Februar

Fast- und Abstinenztag

09.00
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier - Aschenausteilung

Donnerstag, 27. Februar

08.00
Eucharistiefeier

Sonntag, 1. März

1. Fastensonntag

Kollekte: Notschlafstelle Baden

11.00
Eucharistiefeier (Pfr. Hans Boog)

Sonntag, 8. März

2. Fastensonntag

Kollekte: Fastenopfer-Projekt „Kolumbien“

11.00
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier (Markus Heil)

Veranstaltungen

Gottesdienst zum Vater unser

22. Februar um 17.30 Uhr St. Sebastian

Das Vater unser ist das älteste und wichtigste Gebet des Christentums und Christen beten es auch heute noch in vielen verschiedenen Sprachen auf der ganzen Welt. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse haben sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Gebet auseinander gesetzt. Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung wollen wir im Gottesdienst am Samstagabend präsentieren. Die Kinder und wir vom Katechetenteam freuen sich auf viele Besucher, die diesen besonderen Gottesdienst mitfeiern wollen.

Weltgebetstag 6. März 2020
Voranzeige

19.00 Uhr – Eine Feier aus Zimbabwe

Aus Zimbabwe kommt die Weltgebetstagsfeier 2020. Die Verfasserinnen schreiben zum Thema «Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg!» (nach Joh. 5,8) eine Liturgie vor dem Hintergrund der Geschichte ihres Landes.

Zusammen mit den Menschen in Zimbabwe beten wir am 6. März 2020 rund um die Welt (19.00 Uhr im St. Anton) für eine friedliche Zukunft aller Länder.

Ausflugsbuss

Mittwoch 11.03.2020: Blueschtfahrt nach Mariastein ins Baselbiet

Abfahrtsorte:

10.15 Uhr Wettingen Ref. Kirche Etzelstrasse

10.20 Uhr Wettingen Bushaltestelle Rathaus

10.20 Uhr Wettingen Bushaltestelle Busgarage (an der Landstrasse)

Heimkehr: Zwischen 16.30 und 17.30 Uhr, je nach Ausflugsziel

Fahrkosten: Fr. 31.-- pro Person und Ausflug (ohne Konsumation und Trinkgeld Chauffeur)

Versicherung: Ist Sache der Teilnehmenden

Anmeldung: Telefon 056 298 11 10 (Carmäleon Reisen), jeweils bis Dienstag, 16.00 Uhr vor dem Ausflug.

Wir freuen uns, wenn Sie mitfahren und wünschen Ihnen einen kurzweiligen Tag!

Pro Senectute

Famillienstern

Freitag, 13. März, 15.00 – 17.00 Uhr

«Frühlings-Kinderartikel-Markt» Im Pfarreiheim St. Sebastian Annahme: Donnerstag 18.30 – 19.30 Uhr. Verkauf: Freitag 15.00 – 17.00 Uhr. Abrechnung: Freitag 19.00 – 19.45 Uhr. Bringen Sie Sommerkleider, Spielsachen, Velöli etc. und lassen Sie uns verkaufen (80% an Sie, 20% für eine gemeinnützige Institution) oder feilschen Sie an Ihrem Stand auf eigene Rechnung. Standgebühr: CHF 20.00. Vom 10. bis 16. Februar 2020 können unter gjm_wettingen@gmx.ch Warenlisten zum Eintragen der Artikel sowie Infos angefordert und Standreservationen vorgenommen werden.

Rentierwanderung 01/2020

«Bahnhof Brugg, Bruggerberg, Station Siggenthal»

Wanderung: Bahnhof Brugg, Schwarzer Turm, Alpenzeiger, Aussichtspunkt Wasserschloss, Vorderrein, Station Siggenthal

Treffpunkt: Mittwoch, 18. März 2020, Bahnhof Baden Gleis 3, 10.30 Uhr

Abfahrtszeit: S12, 10.43 Uhr

Wanderzeit: ca. 2.5 Std.

Höhendifferenz: ca. 350 Meter Bergauf und Bergab

Anforderung: mittel

Verpflegung: aus dem Rucksack

Einkehrmöglichkeit: Station Siggenthal oder Baden

Bilette Basis ½ Tax:Baden, Brugg, 3 Zonen Fr. 4.00

Station Siggenthal, Baden, 3 Zonen Fr. 4.00

Retourfahrt SBB: immer …23Uhr und …53Uhr

Ich freue mich auf die vielen treuen Rentiere. Auch neue Wanderer*innen, sind herzlich willkommen.

Bei zweifelhafter Witterung gibt Engelbert Fischer über Tel. 056 4268359 Auskunft über die Durchführung. Tel. Anfragen bis um 10.00 Uhr.

Informationen

Die neuen Heimosterkerzen

Auch dieses Jahr haben die Jugendlichen, welche im Frühjahr 2021 gefirmt werden, Heimosterkerzen hergestellt. Das Sujet wurde von Shyanthan Ravindran entworfen und symbolisiert das Ostermotiv auf besondere Art: «Jesus lebt – unter uns». Die Kerzen strahlen die Ostergeschichte aus: «Während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jesus hinzu und ging mit ihnen»…(aus Lk 24,13-35)

Die Heimosterkerzen wurden hergestellt in den Farben, rot-gold und blau-silber und können zum Preis von Fr. 8.—gekauft werden.

Durch den Kauf einer gesegneten Heimosterkerze, unterstützen Sie die Firmreise der Jugendlichen nach Rom im kommenden Herbst.

Im Namen der Firmgruppe 2021 ein herzliches Dankeschön

Rentierwanderungen im Jahr 2020
«Diesmal bin ich auch dabei!»

Liebe wanderfreudige Damen und Herren

Als „Rentiere“ (franz.: „Rentiers“ - Rentner) sind wir seit Jahren unterwegs und freuen uns jetzt schon auf die nächsten abwechslungsreichen Touren.

Vom letzten Jahr bleiben uns schönste Erinnerungen: Villa Boveri, Schinznach Bad-Wasser-schloss, St. Urban, Kernenberg-Schloss Wildegg, Kantonsmitte-Lenzburg, Pfannenstiel, Limmat-Auenlandschaft und Mellikon-Endingen.

Für dieses Jahr sind wiederum acht Wanderungen im Programm. Peter Paul Stöckli, Helen Müller, Engelbert Fischer, Silvio Ernst und Urs Bilgerig werden für die Touren verantwortlich sein.

Sie finden jeweils am Mittwoch statt. Wir versuchen einen Mix zu finden zwischen einem gemütlichen Spaziergang und einer etwas anspruchsvolleren Wanderung.

Bitte reservieren Sie sich folgende Daten:

18. März / 15. April / 6. Mai / 3. Juni / 1. Juli /19. August / 6. September / 21. Oktober

Die Einladungen mit dem detaillierten Programm erscheinen jeweils im «Horizonte» sowie online auf «pastoralraum-aargauer-limmattal.ch» im Bereich Altersseelsorge.

Eingeladen sind Frauen und Männer jeden Alters, die Freude am gemeinsamen Wandererlebnis haben.

Die Wanderungen sind kostenlos. Teilnehmende bezahlen lediglich die benützten öffentlichen Verkehrsmittel. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei zweifelhafter Witterung gibt die verantwortliche Person in der Regel am Mittwoch von 9 bis 11 Uhr telefonisch Auskunft über die Durchführung der Wanderung.

Wir freuen uns, wenn wir dieses Jahr auch Sie begrüssen dürfen!

Herzliche Grüsse

Urs Bilgerig, Gremium „Zukunft Alter“

Einsetzung des neuen Gemeindeleiters a.i.

Wir sind froh und dankbar, dass wir seit anfangs Februar mit Diakon Markus Heil einen erfahrenen Gemeindeleiter haben.

Markus Heil hat am Samstag, 01. Februar um 18.00 Uhr in St. Anton und am Sonntag, 02. Februar um 09.30 Uhr in St. Sebastian seine Einsetzungsgottesdienste in Wettingen gefeiert. Am Sonntag, 23. Februar um 10 Uhr fand auch die Einsetzungsfeier in St. Maria Würenlos statt.

Von der Kirchenpflege Wettingen und dem Regionalverantwortlichen der Bistumsregion St. Urs, Tobias Fontein, wurde er offiziell in den Gottesdiensten als neuer Gemeindeleitera.i. in Wettingen und Würenlos begrüßt. Markus Heil hat seine Freude über das Zurückkommen nach Wettingen sichtbar Ausdruck verliehen, indem er uns inspirierende Worte mit auf dem Weg gab.

Mit dem typischen Wettiger-Bild der Weinreben hat Markus Heil seine Willkommenspredigt gehalten und betont, dass es für reife Früchte reichlich Pflege und auch das Abschneiden von ungebetenen Sprösslingen braucht. Gemeinsam mit allen Engagierten in den Pfarreien möchte Markus Heil in der nahen Zukunft nun auch in der Seelsorge und im Pfarreileben, dasjenige Pflegen, was den Menschen wichtig ist. Gleichzeitig wird es auch einzelnes geben, welches für das Heranreifen der guten Früchte in den Pfarreien losgelassen werden muss. Dem neuen Gemeindeleiter ist dabei ein offenes Ohr elementar wichtig und er freut sich besonders auf die Zusammenarbeit mit vielen freiwillig Engagierten und Angestellten der Pfarreien.

Mario Stöckli

Ein „Haus der Stille“
im Pfarrhaus St. Sebastian

Früher war in Wettingen mit den Zisterziensern ein Orden präsent, dem die Kontemplation – die in der Stille erfahrene Gegenwart Gottes – zentral ist. Mit der Kontemplationsschule via integralis ist in der Propstei Wislikofen und durch die kantonalkirchliche Erwachsenenbildung in vielen Pfarreien des Aargau die Kontemplation wieder präsent, auch in Wettingen. Sie verbindet die Stille mit Impulsen der christlichen Mystik und übernimmt aus der Zen-Meditation den Rahmen und Haltungen des Sitzen in Stille. Die Stille selbst ist ja in allen Religionen die gleiche.

Der neue Gemeindeleiter Markus Heil, selbst Kontemplationslehrer der Via Integralis zusammen mit Jürgen Lembke, Präsident der Lehrervereiniung der via integralis und dessen Frau Juliane Funk Lembke, Friedensforscherin, werden nun im Pfarrhaus St. Sebastian zusammen wohnen und der Stille am Morgen und/oder am Abend in ihrem Tagesablauf einen festen Platz geben. Die Kirchgemeinde vermietet der Gruppe das Pfarrhaus zu diesem Zweck. Zu einem Teil dieser stillen Zeiten in der Hauskapelle des Pfarrhauses sind alle Interessierten eingeladen.

Die Stille wird so Ausgangspunkt und Bezugspunkt der täglichen Arbeit. Sie dient als Quelle für Geduld, Liebe und Mitgefühl in den verschiedenen Herausforderungen des Alltags und stellt auch wieder einen Reflexionspunkt für die getane Arbeit dar.

Wir hoffen, mit diesen Angeboten auch jüngere Generationen von Suchenden auf ihrem spirituellen Weg zu begleiten.

Ab 1. März werden wir dieses Projekt langsam Schritt für Schritt beginnen und zu gegebener Zeit über die öffentlichen Angebote informieren.

Anpassungen Gottesdienste

Bereits im September 19 haben wir Sie informieren müssen, dass unser kleines Seelsorgeteam nicht mehr allen Aufgaben nachkommen kann und es zu Ausfällen bei Gottesdiensten kommen könnte. Nun hat Gemeindeleiter Markus Heil am 1. Februar seine Arbeit aufgenommen. Gleichzeitig ist Pater Thomas Odalil leider aus unserer Leitungseinheit weggegangen. Dadurch ist die Personalsituation anders, aber nicht besser geworden. Um unsere engagierte Seelsorgerin und unsere engagierten Seelsorger nicht dauerhaft zu überfordern, kommt es jetzt zu Anpassungen bei den Wochenendgottesdiensten in der Pfarrei St. Sebastian. Es wird in Zukunft so sein, dass nicht mehr regelmässig am Samstag und am Sonntag ein Gottesdienst gefeiert werden kann. Bitte beachten Sie also das Pfarrblatt Horizonte doppelt genau. Es wird ausdrücklich vermerkt werden, wenn ein Gottesdienst ausfällt, damit niemand meint, der sei einfach im Pfarrblatt vergessen gegangen.

Im Februar wird der Gottesdienst am Sonntag 23.2.20 um 9:30 und im März wird der Gottesdienst am Samstag 7.3.20 um 17:30 ausfallen.

Die Kirchenpflege ist weiterhin bemüht, einen Priester und weitere Seelsorgerinnen und Seelsorger für unsere Leitungseinheit anstellen zu können. Wir werden die Situation immer wieder überprüfen und hoffen, dass die Pfarrei St. Sebastian in eine gute Zukunft geführt werden kann. Im Gebet zum Jubiläumsjahr beten wir: Lasst uns in unserer Pfarrei beten für eine Kirche, wo wir mutig Veränderungen angehen und doch Demut behalten.

Judith Oeschger (Pfarreirat), Bernhard Lang (Kirchenpflege), Markus Heil, Gemeindeleiter